Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Mit Rad und Kamera in der Natur unterwegs

Oelerse Mit Rad und Kamera in der Natur unterwegs

Mehr als 60 Besucher lockte der Foto-Vortrag „Nicht nur Libellen – Flora und Fauna rund um Oelerse“ in das Oelerser Dorfgemeinschaftshaus.

Voriger Artikel
Wipshausen: Brandeinsatz am Skatabend
Nächster Artikel
Veranstaltungs-Übersicht: Neue Broschüre

„Landkärtchen“, Honigbiene und Scheinbockkäfer in trauter Eintracht.

Oelerse. Bernd Moßmann aus Burgdorf, „Fotograf aus Leidenschaft“, wie er sich selbst bezeichnet, präsentierte den interessierten Gästen einen Mix aus faszinierenden Bildern und guter Unterhaltung. Und so machte er dem Titel seiner Präsentation alle Ehre und zeigte neben Libellen eine Vielzahl verschiedener Motive aus der einheimischen Tier- und Pflanzenwelt.

Ein Schwerpunkt hierbei war das Zusammenspiel von Tier und Pflanze und die Symbiose, die sie miteinander eingehen. Das stellte er eindrucksvoll am Beispiel von Insekten und Spinnen dar. Dabei überzeugte der Referent nicht nur mit den Bildern, sondern auch durch sein Wissen.

Zum Lachen brachte der Fotograf, der bereits seit 50 Jahren seiner Passion nachgeht, die Zuhörer immer wieder, wenn er über die Entstehung  seiner Fotos sprach. So brachte ihm seine Frau eine Kreuzspinne in einem Marmeladenglas als „Geschenk“ und Studienmotiv von einer Reise mit. Es habe aber auch schon mal die Küche  kalt bleiben müssen, da dort diverse Kameras auf Stativen positioniert waren, um das Öffnen und Schließen von Prachtblüten festzuhalten.

Die Nah- und Makrofotografie gehört zu Moßmanns Leidenschaft, und so berichtete er den Anwesenden humorvoll über die Geduldsproben, die insbesondere das Fotografieren von Schmetterlingen bedeuten. „Die Herausforderung besteht darin, die Tiere mit geöffneten Flügeln zu erfassen“, sagte Moßmann.  Einmal habe er aber auch Glück gehabt, dass ein Zitronenfalter es ihm nicht übel nahm, als er einmal keine Kamera dabei hatte – er zeigte sich einen Tag später an gleicher Stelle auf derselben Pflanze.

Für den Oelerser Ortsrat, der zu diesem Foto-Nachmittag bei Kaffee und Kuchen eingeladen hatte, war es die erste Veranstaltung dieser Art. „Für solche Vorträge ist unser Dorfgemeinschaftshaus nach der Renovierung mit Beamer und Großbildleinwand hervorragend geeignet. Und auch die zahlreichen Besucher sprechen dafür, dass es eine Fortsetzung geben wird“, so Ortsbürgermeister Holger Meyer. Zustande gekommen war der Kontakt zwischen Moßmann und den Oelersern durch einen Artikel in der PAZ über seltene Prachtlibellen, die bei Oelerse heimisch sind.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr