Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Mehr als 5000 Euro von der Mundstock-Stiftung
Kreis Peine Edemissen Mehr als 5000 Euro von der Mundstock-Stiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 21.08.2012
Karl-Heinz Röper (Mitte) übergab im Namen der Erich-Mundstock-Stiftung am Dienstag offiziell die beiden Spenden. Quelle: cb
Anzeige

 „Wir freuen uns natürlich riesig über diese große Summe, die unsere Arbeit ein großes Stück voran bringt“, sagt Sandra Neumann von Miki aktiv.

Insgesamt 2930 Euro sind für das Projekt Kindercamp gedacht, das nach den Sommerferien starten soll. Geplant sind monatliche Übernachtungs-Aktionen in den Räumen in der ehemaligen Förderschule, die das Familienzentrum kostenlos nutzen darf.

Jeweils von Sonnabend, 17 Uhr, bis Sonntag, 11 Uhr, können pro Nacht maximal 10 Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren einchecken und neben einem gemeinsam zubereiteten Abendbrot und Frühstück spannende Aktionen wie Nachtwanderungen, Spiele, Stockbrot backen oder Ähnliches erleben - ohne Fernsehen, Playstation und Co.

„Dafür müssen wir einiges anschaffen. Zehn Faltmatratzen, ein isolierender Bodenturnbelag und ein großer Grill und anderes mehr stehen auf der Liste - fast alles sind übrigens Dinge, die auch bei anderen Angeboten von Miki aktiv gut eingesetzt werden können“, erklärt Neumann. Insgesamt wurden 2930 Euro veranschlagt, die die Erich-Mundstock-Stiftung komplett übernimmt.

Weitere 2184 Euro werden für allgemeine Anschaffungen überreicht, die allen Gruppen und Besuchern des Zentrum zugute kommen. „Darunter sind ein mobiler Basketball-Korb, Schilder für die Verkehrserziehung, ein Anti-Agressionsset und vieles mehr. So können wir unsere Einrichtung noch attraktiver machen“, freut sich Neumann.

Das Miki aktiv Familienzentrum besteht seit Juni 2011 (PAZ berichtete mehrfach) und soll für alle Menschen, vor allem aber auch Familien mit mehreren Kindern und schmalem Budget, eine kostenlose Anlauf- und Beratungsstelle sein.

wos

  • Gesucht werden derzeit noch Jugendliche, die im Besitz einer Juleica sind und Lust haben, speziell bei den Kindercamps die erwachsenen Betreuer zu unterstützen und auf diese Weise selbst erste Erfahrungen in der Jugendarbeit zu sammeln.
Anzeige