Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Maskottchen Leo fuhr mit der Pferdekutsche

Wipshausen Maskottchen Leo fuhr mit der Pferdekutsche

Der Eintracht-Braunschweig-Fanclub Wipshäuser Löwen organisierte eine Benefiz-Veranstaltung zugunsten der Kinderkrebsstation des Städtischen Klinikums Braunschweig an der Holwedestraße.

Voriger Artikel
Ortsheimatpflegerin erinnert an Schrecken des Krieges
Nächster Artikel
Feuerwehr soll ein neues Gerätehaus bekommen

Spieler Robin Becker von Eintracht Braunschweig (Mitte) im Gespräch mit Besuchern des Spendengrillens.

Quelle: Lena Brandes

Wipshausen. Es hat schon Tradition, das Benefiz-Grillen der Wipshäuser Löwen im November. Ins Leben gerufen wurde die Aktion vor vielen Jahren vom Sozialverband. Vor sechs Jahren übernahmen die Wipshäuser Löwen. Der Erlös geht an die Kinderkrebsstation des Städtischen Klinikums Braunschweig an der Holwedestraße.

„Dieses Jahr ist es deutlich voller als sonst, obwohl das Wetter mit dem kalten Wind eher ungemütlich ist. Es sind viele Besucher von außerhalb da und wir hoffen auf ein gutes Spendenergebnis“, erklärten die beiden Löwen-Vorsitzenden Steffen Ansorge und Lennart Lühn.

Dafür hatten die Löwen einiges auf die Beine gestellt. Echte Stadionbratwurst, kühles Bier, Suppe, warme Getränke und mehr warteten auf die hungrigen Besucher. Außerdem gab es die ersten selbst gebackenen Weihnachtsplätzchen. Zum ersten Mal hatten die Löwen eine Tombola organisiert. Die Lose fanden reißenden Absatz und waren am frühen Nachmittag bereits komplett ausverkauft. Viele Firmen hatten sich beteiligt und Preise gestiftet.

„Wir freuen uns, dass immer so viele Leute dabei sind. Unser Arzt im Dorf, Wolfgang Weigelt, hat im Vorfeld in seiner Praxis Bücher gegen Spenden abgegeben, aus Voigtholz kam das Angebot, Ponyreiten und Kutschfahrten zu veranstalten, und die Firmen Härke und Gmyrek haben uns tatkräftig bei Bier und Bratwurst unterstützt“, berichten Ansorge und Lühn.

Unbestrittener Höhepunkt des vergnügten Tages waren aber die Besuche von Eintracht Braunschweig-Spieler Robin Becker und Maskottchen Leo. Ersterer unterhielt sich angeregt mit den Gästen und gab Autogramme, während Löwe Leo mal eben eine Kutschfahrt durch den Ort unternahm und sich anschließend die Tatzen am Feuerkorb wärmte.

Zahlreiche Besucher fanden über den Tag verteilt den Weg zum Benefizgrillen und spendeten reichlich. Die Aktion für die Kinderkrebsstation läuft aber noch bis zum Jahresende weiter, und die Organisatoren rechnen mit weiteren Spenden von Vereinsweihnachtsfeiern oder ähnlichen Veranstaltungen.

Wer noch etwas spenden möchte, kann sich gerne an den Verein wenden. Anfang nächsten Jahres soll dann die Scheckübergabe an die Kinderkrebsstation erfolgen.

Von Lena Brandes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr