Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Männerträume wurden wahr
Kreis Peine Edemissen Männerträume wurden wahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 22.05.2017
Mit dem Hubsteiger ging es in luftige Höhen und mit dem Segway in die nähere Umgebung.  Quelle: Dr. Nicole Laskowski
Edemissen

Auf dem Wipperhof herrschte den ganzen Sonnabend über reges Treiben. Das Wetter spielte mit, und so konnten die Teilnehmer bei angenehmen Temperaturen auf dem Segway die Orte Mödesse, Blumenhagen, Voigtholz, Alvesse, Ankensen und Edemissen erkunden.

Im Kieswerk Albertini stand Baggerfahren auf dem Programm. Auf dem Wipperhof weihten Michael Knüdel und Florian Lindner die Besucher in die Geheimnisse der Schnitzkunst mit der Kettensäge ein und zeigten, was man aus Holz alles erschaffen kann.

Großes Interesse fanden auch der mobile Jagdhochsitz, die Trecker der Treckerfreunde Eddesse und die neuen E-Autos, die das Autohaus Tschesche für Probefahrten zur Verfügung gestellt hatte.

Einen spektakulären Blick bis zum Harz konnten Mutige genießen, die sich auf den 65 Meter hohen Hubsteiger von Mateco wagten. Höhenangst durfte man hier allerdings nicht haben.

Für Erfrischung sorgte Vino Doni mit einer Weinprobe. Außerdem gab es natürlich kühles Bier und Leckereien vom Grill.

Zur abschließenden Ladies Night waren dann auch die besseren Hälften der Männer eingeladen. Bei Spanferkel und Musik klang der Männertag auf dem Wipperhof so gemütlich aus.

von Nicole Laskowksi

Seit gut 100 Tagen ist die Gemeindebibel unterwegs: Christen aus den Kirchengemeinden Abbensen, Oedesse und Oelerse füllen ein handgefertigtes großes Lederbuch mit handgeschriebenen Abschriften aus dem Neuen Testament.

21.05.2017

Die Cantorei Edemissen wird am Samstag, 2. Dezember, anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens das Sacred Concert von Duke Ellington in der Groß Ilseder Gebläsehalle aufführen. Mit dabei sind die professionellen Musiker der Big Band des Philharmonic Volkswagen Orchestra und viele Gastsänger.

20.05.2017
Edemissen Vorstoß zur Nahverkehrs-Problematik - Mehrere Dörfer machen gemeinsame Sache

Viel unnütze Autopendelei entsteht, weil der nächste Großraumbahnhof nicht immer der günstigste ist, um zum Ziel zu kommen. Beispiel: Von Dedenhausen aus fährt man günstig nach Hannover, von Meinersen/Ohof hingegen nach Wolfsburg. Die in der Nähe dieser Bahnhöfe liegenden Ortschaften haben nun die Initiative ergriffen, um auf diesen Missstand hinzuweisen und ihm abzuhelfen.

19.05.2017