Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Männerballett tanzt sich ins Fernsehen
Kreis Peine Edemissen Männerballett tanzt sich ins Fernsehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 12.11.2009
Keine Angst vor der Kamera: Manfred Freise (vorn) und seine Kerle Torsten Pfaff, Sebastian Reichel, Berthold Probst, Andreas Günzroth und Patrick Schönfelder vom Männerballett des Karnevalsvereins „Abbensen Helau“ hatten Fernseh-Moderatorin Kim Friedrichs zur Probe eingeladen. Quelle: cb
Anzeige

Edemissen-Abbensen. Damenbesuch beim Männerballett: Fernseh-Moderatorin Kim Friedrichs war bei einer Probe des Karnevalsvereins „Abbensen helau“ dabei und hat einen Beitrag über die Vorbereitungen der Gruppe zur „Helau“-Veranstaltung im kommenden Jahr gefilmt. „Schon 2008 wollte der Sender Aufnahmen mit uns machen“, sagt Manfred Freise vom Männerballett, der die Kontakte geknüpft hatte. „Doch wegen terminlicher Probleme musste abgesagt werden.“

Jetzt hat es jedoch geklappt und Kim Friedrichs wollte unbedingt etwas über das Männerballett bringen. „Wir haben für sie schon im September angefangen und uns zwei bis drei Mal in der Woche zum Üben getroffen“, sagte Andreas Günzroth. Vorstandsmitglied Diddi Probst lobt: „Die Jungs haben fleißig geübt und am Ende ist wieder etwas ganz Tolles dabei herausgekommen.“ Allerdings konnten nur sechs vom neunköpfigen Männerballett an diesem Tag dabei sein, „doch nach einer kurzfristigen Umplanung haben wir auch dieses Problem gelöst.“

Unterstützung in Oedesse

Der Dreh dauerte so um die drei Stunden: Einzelne Abschnitte wurden hier und da noch einmal wiederholt, um in der doch kurzen Ausstrahlung im Fernsehen „die Leistung des Männerballetts auch entsprechend rüberzubringen“, sagte Freise. „Leider können wir nicht alles zeigen was präsentiert wird, doch die Höhepunkte des Auftritts haben wir gefilmt“, sagte Moderatorin Friedrichs. „Im Falle des Männerballetts kann ich nur empfehlen, sich diese ganzen Kerle bei der Karnevalveranstaltung nicht entgehen zu lassen. Wir hatten jedenfalls eine Menge Spaß und ich bin überrascht, was die Jungs hier auf die Beine gestellt haben.“ Im Fernsehen ist der Beitrag bereits gelaufen.

Einen besonderen Dank galt Oedesses Ortsbürgermeisterin Dorothea Ohms (SPD), „die uns nicht nur die Halle zur Verfügung gestellt hat, sondern uns auch sonst im Karneval immer unterstützt“, sagte Freise.

Im Internet ist der Beitrag unter www.rtlregional.de „Kim kommt rum“ zu sehen.

de

Der Gemeinderaum der Plockhorster Kapelle war voll besetzt, der Großteil der Zuhörer hat selbst Angehörige, die unter dieser Krankheit leiden oder litten: Demenz. Edith Pütz, die als Psychotherapeutin im begleitenden Dienst des Seniorenheims „Haus am Schaperberg“ arbeitet, informierte in einem Vortrag über diese Alterserkrankung.

11.11.2009
Edemissen Naturschutz in Plockhorst - Ausbau der K 10: Tag der Entscheidung

Der Streit um den Ausbau der Kreisstraße 10 durch Plockhorst geht in die nächste Runde: Seit Jahrzehnten soll die Trasse ausgebaut werden. Vor dem Verwaltungsgericht in Braunschweig könnte in sieben Tagen eine Entscheidung fallen. Geklagt hat die Aktion Fischotterschutz gegen das Planfeststellungsverfahren des Kreises Peine.

09.11.2009

Die Kreisstraße 10 zwischen Wehnsen und Plockhorst soll ausgebaut werden - und wieder löst die alte Bahnbrücke Diskussionen aus. Naturschützer wollen sie erhalten, Gemeinde und Bürger aus Plockhorst fordern den Abbruch.

09.11.2009
Anzeige