Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Lob für die Arbeit der Feuerwehr in Mödesse
Kreis Peine Edemissen Lob für die Arbeit der Feuerwehr in Mödesse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 05.02.2019
Gruppenbild der Geehrten und Beförderten. Quelle: privat
Mödesse

Die Höhepunkte der Jahreshauptversammlung bei der Freiwilligen Feuerwehr Mödesse waren insbesondere Auszeichnungen und Beförderungen.

Das sind die Beförderungen

Jaqueline Schreiber wurde zur Oberfeuerwehrfrau befördert. Marie Bührke, Iris Seegert, Nico Heuer und Sandro Heuer sind jetzt Hauptfeuerwehrfrauen und -männer. Ralf-Carsten Seegert wurde zudem von Gemeindebürgermeister Frank Bertram und Gemeindebrandmeister Uwe Starke zum Oberlöschmeister befördert.

Das sind die Ehrungen

Das Feuerwehrehrenzeichen für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Oberfeuerwehrmann Thomas Knothe verliehen, die Ehrennadel in Silber von der Feuerwehrunfallkasse wurde Norbert Schuh von Gemeindebrandmeister Uwe Starke und dem Gemeindesicherheitsbeauftragten Axel Grete überreicht.

2018 gab es zehn Einsätze

Im Jahr 2018 hatte es zehn Einsätze gegeben. Außerdem wurden exakt 1717 Einsatz- und Ausbildungsstunden geleistet. Gemeindebürgermeister Bertram lobte die ehrenamtliche Arbeit der Mödesser Feuerwehrleute: „Da wo keiner mehr weiter weiß, da gehen die Kameraden in den Einsatz. Man muss den Nutzen der Feuerwehren sehen, sei es Feuerwehrtechnisch oder sozial engagiert in den Ortschaften.“

Feuerwehrkönig: Meik Heuer

Feuerwehrkönig 2018 wurde Oberfeuerwehrmann Meik Heuer, bei den Gemeindewettbewerben erreichte die Ortswehr den dritten Platz, auf Kreisebene wurde Rang acht errungen.

Von Alex Leppert

Nach Schließung der Gaststätte Redecke musste einer der größten Sportvereine im Landkreis Peine einen neuen Versammlungsort finden. Es galt, 99 Mitglieder plus Gäste unterzubringen und zu bewirten.

07.02.2019

Besetzungswechsel in der Kreisbücherei Edemissen: Zum Jahreswechsel übernahm Katja Kreutzer die Leitung von ihrer Vorgängerin Sabine Maaß, die sich in den Ruhestand verabschiedet hat. Ein bekanntes Gesicht ist Kreutzer für die Büchereibesucher dennoch, denn sie arbeitet dort schon seit vielen Jahren.

04.02.2019

Die Grundstücke des neuen Baugebiets „Im Sande“ im östlichen Teil von Wipshausen sind mittlerweile zugeteilt. 54 Bewerber gab es insgesamt, 35 davon konnten eine Zusage bekommen. Dies teilte jetzt Oliver Völkening, Sprecher der Gemeinde Edemissen, mit.

02.02.2019