Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Leistungswettbewerb der Feuerwehren: Wipshausen und Wehnsen gewinnen

13 Gruppen dabei Leistungswettbewerb der Feuerwehren: Wipshausen und Wehnsen gewinnen

In der Gemeinde Edemissen fanden am Wochenende die jährlichen Gemeindewettkämpfe der Freiwilligen Feuerwehren statt. Ausrichter war in diesem Jahr die Ortswehr Wehnsen, die wie Wipshausen am Ende einen 1. Platz holte.

Voriger Artikel
Perlende Töne und sprechendes Glas
Nächster Artikel
Grundschüler besuchten Takva-Moschee in Peine

Die Wettkampfrichter beurteilten die Lesitungen der Kameraden.

Quelle: Foto: Antje Ehlers

Wehnsen. In der Gemeinde Edemissen fanden am Wochenende die jährlichen Gemeindewettkämpfe der Freiwilligen Feuerwehren statt. Ausrichter war in diesem Jahr die Ortswehr Wehnsen, die wie Wipshausen am Ende einen 1. Platz holte. Insgesamt waren 13 Wehren der Gemeinde am Start, hinzu kamen noch zwei Wettkampfgruppen aus Wendeburg. Deren Ergebnis wird bei den Wendeburger Wettkämpfen eingerechnet.

Kuppeln, Wasserentnahmestellen einrichten, Schläuche aus- und wieder einrollen, Leitern stellen und besteigen, Hindernissen ausweichen - all das sind neben vielen anderen Dingen Fertigkeiten, denen die Mitglieder der Feuerwehren im möglichen Einsatz begegnen.

Umso wichtiger ist es daher, immer wieder die notwendigen Abläufe zu üben und die Zusammenarbeit in der Gruppe zu festigen, damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt und sich die Kameradinnen und Kameraden aufeinander verlassen können. All dieses wird in den Wehren an den Übungsabenden erlernt und geübt und bei den Wettbewerben nach einer bestimmten Vorgabe durch geführt.

Dabei gilt es, nicht nur alle Prüfungsvorschriften zu beachten, sondern auch Zeittakte für einzelne Arbeitsschritte einzuhalten. In diesem Jahr qualifizieren sich kreisweit alle Gruppen für die Kreiswettkämpfe im August, die bei den Abschnittswettbewerben mehr als 300 Punkte erhalten.

„Feuerwehrwettkämpfe sind eine gute Mischung aus Feuerwehrtechnik und Kameradschaft. Die Kameradinnen und Kameraden erbringen gemeinsam eine Gruppenleistung, zu der ein Einzelner nicht in der Lage wäre“, sagt Karl-Georg Henstorf, Pressesprecher des Gemeindekommandos und Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Abbensen. Und er freut sich über den zunehmenden Anteil an weiblichen Mitgliedern. „Wir sehen hier immer mehr gemischte Wettkampfgruppen.“

Gemeindebrandmeister Uwe Starke aus Wipshausen und Kreisbrandmeister Rüdiger Ernst zeigen sich ebenfalls sehr zufrieden mit den Wettkämpfen. „Die Wettbewerbe dienen dazu, die Leistungsfähigkeit der Wehren zu überprüfen. Mit dem was ich hier beobachte, bin ich sehr zufrieden“, sagt Ernst.

„Die Wehren sind gut vorbereitet. Schließlich wird in den Wettkämpfen ein Teil der Dienstvorschriften abgearbeitet“, ergänzt Starke. Beide sind sich einig, dass die Wettbewerbe auch zur Kameradschaft und Geselligkeit beitragen.

Ergebnisse: Gruppe mit Wasser führenden Armaturen: 1.Wipshausen (396,53 Punkte), 2. Abbensen (323,54), 3. Edemissen (305,03). Gruppe mit nicht Wasser führenden Armaturen: 1. Wehnsen (399,11 Punkte), 2. Voigtholz-Ahlemissen (393,45), 3. Alvesse (371,17). Insgesamt konnten sich 10 Gruppen für die Kreiswettkämpfe qualifizieren.

Von Antje Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

09d9fea8-cea9-11e7-85d4-3caaf6b0da6d
Peiner Wirtschaftsspiegel bei Baustoff Brandes präsentiert

Rund 100 geladene Gäste aus Wirtschaft und Politik nahmen in den Räumlichkeiten des Unternehmens Baustoff Brandes an der Vorstellung des Peiner Wirtschaftsspiegels teil.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr