Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
„Leben am Meer“: Schüler stellten Projekt vor

IGS Edemissen „Leben am Meer“: Schüler stellten Projekt vor

Wie sieht das Leben am Meer aus? Damit haben sich die Sechstklässler der IGS Edemissen in einem vierwöchigen Projekt beschäftigt. Die Ergebnisse präsentierten sie am Donnerstag in einer Ausstellung.

Voriger Artikel
Erse-Brücke soll ab Oktober wieder befahrbar sein
Nächster Artikel
Edemisser Betriebe in Existenznöten waren Thema im ZDF

Bauten die „Elbe 1“: (v.l.) Moritz Lube, Mike Sikora, Johannes Köther, Christian Koch und Lasse Sonnenberg.
 

Quelle: Lena Brandes

Edemissen.  Der Start des Projektes war die Klassenfahrt des gesamten Jahrgangs nach Cuxhaven. „Wir hatten tolles Wetter. Zu den Höhepunkten zählt die Wattführung und der Besuch des Windstärke-Zehn-Museums“, sagte Projektleiter Jörg Franz.

Zu den weiteren Aufgaben des Projekts zählte auch das Anfertigen eines Reiseberichtes, Schreiben einer Postkarte auf Englisch und die Gestaltung eines Plakates zu einer Pflanze oder einem Tier der Küste. So wurden auf der Ausstellung Plakate zu Strandastern, Austenfischern, Feuerquallen, Seesternen, Strandkamille und vielem mehr gezeigt.

Einige Kinder bauten sogar Modelle von Dünen oder sammelten Muscheln, um mit ihnen Bilderrahmen zu verschönern – der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Besonders viel Arbeit investierten fünf Schüler in den Nachbau des Schiffes „Elbe 1“ aus Holz. „Wir haben zwei Tage an dem Schiff gebaut. Durch Zufall ist dann die ,Elbe 1’ daraus geworden“, berichtete der 14-jährige Christian Koch.

Zur Ausstellung wurden die Eltern der Schüler eingeladen. Viele interessierte Väter und Mütter waren gekommen, um die Arbeit ihrer Kinder, die aufgeregt auf die Präsentation warteten, zu bestaunen.

Mit einem kleinen Theaterstück zur Ballade „Nis Randers“ begann die Präsentation. „Acht Schüler haben sich zusammengetan und das Gedicht, das die Rettung eines Schiffbrüchigen schildert, in ein Theaterstück verwandelt“, so Franz. Anschließend wurden Fotos der Klassenfahrt gezeigt, die für viele Lacher unter den Kindern sorgten.

„Wir machen die Ausstellung, um die Arbeit der Kinder wertzuschätzen. Das schöne ist, dass wir an der IGS die Zeit dafür haben, das Projekt richtig in den Unterricht zu integrieren“, sagte die Schulleiterin Yasemin Cirakbel.

Von Lena Brandes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen
9192af78-fd04-11e7-ab43-ba738207d34c
Sturmbilanz im Landkreis Peine

Der Orkan „Friederike“ hat auch das Peiner Land massiv getroffen: Insgesamt gab es 133 sturmbedingte Einsätze am vergangenen Donnerstag. Etwa 40 Bäume stürzten um, zahlreiche Dächer wurden teilweise abgedeckt.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr