Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Kulinarisches nach Herrschaftsart

Rittergut Ankensen Kulinarisches nach Herrschaftsart

Gartenfestival in Ankensen: Der Park des Rittergutes war Schauplatz einer Veranstaltung mit den Schwerpunkten Landwirtschaft, regionale Produkte, spanischen Weinen, eingebettet in den bundesweiten Tag des offenen Denkmals.

Voriger Artikel
„Das Grauen vergeht nie“
Nächster Artikel
Ungarische Post und Sprung durchs Feuer

Für die kleinen Lämmchen interessierten sich vor allem die Kinder.

Quelle: im

Edemissen-Ankensen . Weiße Zelte gruppierten sich im Halbrund um das prächtige Herrenhaus auf dem Rittergut Ankensen, rustikale Tische und Bänke im Innenraum luden zum Platznehmen ein: Die Jagdhornbläser „Fermate“ ließen aufhorchen und immer öfter leuchtete ein blauer Himmel über den Baumwipfeln. „Wir bieten heute Kunst und Kulinarisches“, sagte Hausherr Heinrich Edeler und freute sich über mehr als 500 Besucher.

„Diese Milch schmeckt wirklich viel besser als pasteurisierte“, stellten Heide und Dietmar Just aus Edemissen fest, als sie frisch gemolkene Milch probiert hatten. Landwirt Karl-Otto Müller aus Eddesse hatte seine „Milchbar“ im Zelt des Landvolkverbandes aufgebaut und kredenzte das gesunde Getränk. Im Gespräch machte er allerdings auch auf die „unerträgliche Situation“ aufmerksam, in der sich insbesondere die Milchbauern durch den Preiskampf des Handels zurzeit befinden.

Für die vier kleine Lämmchen von Carl Lauenstein, Vorsitzender des Landvolk-Kreisverbandes Peine, interessierten sich vor allem die Kinder, die sich auch darüber wunderten, wie fettig sich frischgeschorene Schafwolle anfühlt. Brigitte Lauenstein steuerte ein wenig bekanntes Produkt bei: pflegende Schafmilchseife.

Vereinzelt aufgestellte „Lockpfosten“ informierten Besucher über landwirtschaftliche Produkte wie Gerste, Weizen oder Zuckerrüben, die Unterschiede von Wiesen und Weiden oder alternative Energien. Gern gaben auch die Mitarbeiter der Geschäftsstelle des Landvolkverbandes Antworten.

Lammrückenfilet auf tomatisierten Kerbelbohnen oder Wildbratwurst mit Preiselbeeren servierte Klaus Hartmann aus Braunschweig. Zwischen sechs und zwölf Monate alten spanischen Wein und Cava-Spezialitäten gab es bei La Bodega, herbstliche Floristik bei Winter’s Blumenwelt. Frisch aus dem Holzofen kamen Brot und Zuckerkuchen der Moorbäckerei aus Röddensen.

Brigitte Vogel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

bcc30a18-cd3d-11e7-8528-98cdac4f9608
Messe in der Gebläsehalle Groß Ilsede

Viele Peiner waren zur Messe nach Ilsede gekommen.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr