Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Kritische Flächen bei Oelerse und Bierbergen
Kreis Peine Edemissen Kritische Flächen bei Oelerse und Bierbergen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 11.08.2018
Der Windpark bei Oelerse: Unter anderem ist eine Fläche in diesem Bereich von der Offenlegung betroffen. Quelle: Foto: Archiv
Oelerse/Bierbergen

Seit Jahren versucht der Regionalverband Großraum Braunschweig (RGB), die Nutzung der Windenergie auszubauen. Dazu ist es notwendig, das Regionale Raumordnungsprogramm fortzuschreiben. Das Beteiligungsverfahren hierfür wurde schon vor Jahren eröffnet.

Tausende Eingaben

Es gingen Tausende Eingaben von Behörden, Investoren, Initiativen und Bürgern in der Regionalverwaltung ein. Insgesamt waren dies im Laufe der Jahre rund 20 000 Einzel- und Sammeleinwendungen von rund 4000 Bürgern. Sie teilten sich in etwa 1500 Anträge von Grundeigentümern und Investoren sowie 2500 Stellungnahmen gegen vorgesehene Windenergie-Flächen. Alle wurden bearbeitet, abgewogen und eingearbeitet.

Michael Kramer (CDU), Peiner Vertreter in der Verbandsversammlung, sagt: „Jetzt wurde in der Verbandsversammlung des RGB die dritte Offenlegung von zwölf noch kritischen Flächen, die für Nutzung von Windenergie vorgesehen sind, beschlossen.“

Zwei Peiner Gebiete betroffen

Im Landkreis Peine sind davon zwei Gebiete betroffen. Eine bisher vorgesehene Fläche in Oelerse wird mit Rücksicht auf einen möglichen Bodenabbau um 33 Hektar verkleinert.

In Bierbergen wird eine Fläche um 0,8 Hektar zurückgenommen, um notwendigen Abstand zu Altanlagen einzuhalten.

Im gesamten Gebiet des Regionalverbands wurden zwölf Vorranggebiete für Windenergie um 349 Hektar reduziert. So sind jetzt 1,3 Prozent der Fläche im Großraum Braunschweig für Windenergie-Anlagen vorgesehen.

Einwendungen jetzt möglich

Betroffene Bürger können Einwendungen zu diesen Planungen bis zum Dienstag, 11. September, bei der Verwaltung des Regionalverbands vorbringen. Stellungnahmen zu anderen Vorranggebieten für Windenergie-Nutzung sind ausdrücklich nicht Gegenstand dieser dritten Offenlage.

Ab Mitte September werden die Einwendungen den Gremien des Regionalverbands vorgelegt, von diesen geprüft und dann abschließend entschieden. „Ich hoffe, dass damit das umfangreiche Projekt Windenergie im Großraum Braunschweig zu einem baldigen Abschluss kommt“, so Kramer

Von Kerstin Wosnitza

Gleich zwei Hoffeste an einem Tag werden in Abbensen gefeiert. Auf dem Hof Lindenberg/Waltnitzki steigt erst ein Kinder- und Jugendfest, dann folgt das Fest für die Erwachsenen.

11.08.2018

Anfang 2017 kaufte das Unternehmen Vermilion Energy Germany die Ölfelder Oelheim-Süd und Eddesse-Nord, nun startet die Tochter des internationalen Erdgas- und Erdölproduzent mit Hauptsitz in Kanada einen Nachbarschaftsfonds.

10.08.2018

Die Golfer aus Edemissen wollen mehr in den Naturschutz investieren. Hilfe bekommen sie bei dem Vorhaben von der Peiner Biologische Arbeitsgemeinschaft.

09.08.2018