Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Kreisverwaltung will Büchereien personell aufstocken
Kreis Peine Edemissen Kreisverwaltung will Büchereien personell aufstocken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 02.03.2019
Die Kreisbüchereien im Landkreis Peine könnten schon bald personell aufgestockt werden. Quelle: Archiv
Kreis Peine

Die nach PAZ-Informationen innerhalb der Kreisverwaltung angedachte Einschränkung bei den Öffnungszeiten der Kreisbüchereien ist anscheinend vom Tisch. Die Büchereien sollen stattdessen personell aufgestockt werden.

Viel Gegenwind

Zu viel Arbeit, zu wenig Personal – so hatte der Kreis die Überlegungen begründet, die Angebote der Kreisbüchereien einzuschränken. Das stieß vor allem in Edemissen auf Gegenwind, gegen eine mögliche Reduzierung von Öffnungszeiten wurden bereits Unterschriften gesammelt.

Anträge von CDU und SPD

Inzwischen liegen zwei im Kern ähnliche Anträge von CDU und SPD vor, von möglichen Kürzungen Abstand zu nehmen und stattdessen die Personaldecke aufzustocken. Diese Anträge greift die Verwaltung auf und schlägt nun vor, zwei zusätzliche Stellen zu schaffen.

Ausschuss tagt am 7. März

Das geht aus der Vorlage für die Sitzung des Ausschusses für Bildung, Kultur und Sport hervor. Das Gremium tagt am Donnerstag, 7. März, ab 16.30 Uhr in der Astrid-Lindgren-Schule in Groß Ilsede.

„Die Schaffung der zusätzlichen zwei Stellen versetzt die Kreisbüchereien in die Lage das derzeitige Öffnungsangebot beizubehalten. Gleichzeitig kann die Leseförderung im bisherigen Umfang beibehalten werden“, heißt es weiter in der Vorlage.

Neue Stellen kosten Geld

Wenn die Politik beschließt, zwei Stellen für die Büchereien einzurichten und zu besetzen, kommen auf den Landkreis Kosten in Höhe von 102 000 Euro jährlich zu.

Um die Angebote der Kreisbüchereien weiterhin qualitativ hochwertig erbringen zu können, sei es nicht möglich, den zusätzlichen Bedarf durch Freiwillige Dienste abzudecken, erklärt die Verwaltung weiter. Durch die jährlichen Wechsel der Freiwilligen wäre keine Kontinuität gewährleistet und es würde regelmäßig ein zusätzlicher Aufwand durch erneute Einarbeitung entstehen.

Von Michaela Gebauer

Der Rat der Gemeinde Edemissen ist in seiner Sitzung am Montagabend dem Vorschlag von Bürgermeister Frank Bertram (parteilos) gefolgt und hat beschlossen, die Grund- und Gewerbesteuern zu erhöhen.

01.03.2019

Obwohl der Winter noch nicht vorbei ist, erwachen teilweise schon jetzt die Insekten – und das manchmal auch in Häusern und Wohnungen der Menschen. Um was für Tiere es sich dabei handeln kann und wie mit diesen am besten vorzugehen ist, erklärt der Schmetterlingsexperte Harro Henke aus Alvesse.

25.02.2019

Ein Feuer war in der Küche eines Wohnhauses in Oedesse ausgebrochen. Ein Bewohner erlitt vermutlich eine Rauchgasvergiftung und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

25.02.2019