Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Klettertouren und
fliegende Schokoküsse

Kinderfest in Eltze Klettertouren und
fliegende Schokoküsse

Gut besucht war trotz des nicht ganz so einladenden Wetters am Sonnabend das große Kinderfest auf dem Kinder- und Jugendzeltplatz des Landkreises Peine in Eltze. Die Veranstalter zählten etwa 800 Besucher.

Voriger Artikel
„Betreuungszeit reicht nicht aus“
Nächster Artikel
Fotosafari durch die Gemeinde Edemissen

Sogar Goldwaschen konnte man beim Kinderfest auf dem Kinder- und Jugendzeltplatz Wltze.

Quelle: Ralf Büchler

Eltze. Ausgelassen tobende Kinder mit bemalten Gesichtern tummeln sich überall vergnügt auf dem großzügigen Gelände des Zeltplatzes. Die Eltern stehen entspannt dabei, bei Bratwurst und Bier ergeben sich viele nette Gespräche. Keine Frage: Das vom Förderverein des Zeltplatzes und von der Kreisjugendpflege organisierte Fest ist ein Publikumsmagnet und trifft den Geschmack der Familien.

Und der Ausflug nach Eltze hat sich wirklich gelohnt. An einer großen Zahl von Spielständen konnten die Kinder sich die Nachmittagsstunden vertreiben. Auch die Hüpfburg fand viele Liebhaber, und der Höhepunkt war für die meisten sicherlich der Auftritt des Kinderliedermachers Wolfgang Rieck, der zum Mitsingen und zum Mitmachen animierte.

Zum siebten Mal organisierte der Förderverein aus Eltze mit Hilfe der Kreisjugendpflege das Kinderfest. Neue Attraktionen wie der Tiefseilgarten und eine Luftballonaktion wurden gut angenommen. Sie ergänzten sich mit Altbewährtem vom Dosenwerfen bis zur Schokokuss-Wurfmaschine.

„Die Kinder haben die Chance, etwas zu erleben und müssen dabei nicht lange anstehen. Außerdem ist der Zeltplatz mitten in der Natur sehr schön gelegen“, sagte Inge Will von der Kreisjugendpflege, die mit ihrer Familie das Fest besuchte.

„Es ist ein Super-Erlebnis, auch trotz des Wetters. Meine Kinder haben viel Spaß“, sagte Steffanie Wolter, die mit ihren beiden Kindern – vier und zwei Jahre alt – das Fest besuchte.

Kai Kauschke, Pressewart des Fördervereins, lobte den „sehr guten Aufbau“ durch die vielen freiwillige Helfer und merkte an, dass „alles von Jahr zu Jahr immer besser organisiert wird“.

jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr