Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Karte zeigt neuen Polizei-Standort
Kreis Peine Edemissen Karte zeigt neuen Polizei-Standort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 16.12.2009
Noch ist die Polizeistation Edemissen in diesem Altbau an der Straße Am Sandkamp untergebracht.
Anzeige

Edemissen. „Da waren wir wohl etwas zu optimistisch“, sagt Bürgermeister Frank Bertram (parteilos) und schmunzelt, als er auf die neue Ausgabe der Freizeitkarte angesprochen wird. Auf der ist statt des derzeitigen Standortes der Polizeistation schon der zukünftige eingezeichnet. Wer allerdings etwas von der Polizei will, sucht dort im Moment noch vergebens: Statt Einsatzwagen und Beamter gibt es dort nur Büsche, Gras andere Pflanzen.

Die Karte komme ja nicht jedes Jahr heraus, so dass er davon ausgehe, dass sie in absehbarer Zeit auch in diesem Punkt stimme, sagt Bertram. Entstehen soll die neue Polizeistation auf dem Grundstück an der Ecke Oelheimer Weg/ Alter Kirchweg. Geplant ist ein lang gestreckter Zweckbau mit zwei steilen Pultdächern. Er ist kostengünstig zu erstellen und hat sich im Alltag bereits an anderer Stelle, nämlich in Schöppenstedt, bewährt.

„Es ist schade, dass sich das alles so lange hinzieht“, sagt der Bürgermeister. An der Gemeinde läge es aber nicht, von deren Seite seien alle Voraussetzungen erfüllt. „Die Kaufverträge sind vorbereitet, der Kaufpreis steht fest, und wir gehen fest davon aus, dass das Projekt nächstes Jahr umgesetzt wird“, sagt Bertram. Es gebe vom Land kein Signal, dass sich etwas geändert habe.

Das bestätigt Hartmut Köpper vom Niedersächsischen Landesliegenschaftsfonds in Braunschweig. „Wir bereiten derzeit die Ausschreibung vor, die Vorarbeiten dazu sind fertig“, sagt Köpper. Er gehe davon aus, dass es in Kürze zur Ausschreibung kommt. Dann müssten die üblichen Fristen eingehalten werden. Eine Aussage zu einem konkreten Zeitpunkt will Köpper nicht machen.

Zurzeit ist die Polizeistation an der Straße Am Sandkamp 14a untergebracht. „Das Zweifamilienhaus stammt aus dem Jahr 1935 und ist auch ungefähr auf diesem Stand geblieben“, schrieb die PAZ am 13. Dezember 2006. Daran hat sich bis heute auch nichts geändert. Der Standort liegt ungünstig in einem Wohngebiet, ist zu klein und dringend renovierungsbedürftig. Im Gespräch ist ein Neubau schon seit Jahren, jetzt soll die Absicht in die Tat umgesetzt werden.

Kerstin Wosnitza

Mangelhafte Ladungssicherheit: Die Polizei hat in Edemissen einen Schwertransporter aus dem Verkehr gezogen, der mit 17 Tonnen Beton-Fertigteilen beladen und dessen Fracht mit nur acht Spanngurten gesichert war. Vorgeschrieben waren 24 Gurte. Von den acht vorhandenen Gurten war ein Teil außerdem beschädigt. Für den Fahrer war erst einmal Endstation.

08.12.2009

Das Schmunzeln konnten sich Montag Abend gegen 21.30 Uhr die Polizeibeamten aus Edemissen nicht ganz verkneifen, als sie von Anwohnern alarmiert, nach Eddesse in die Straße Kielende gerufen wurden.

08.12.2009

6.35 Uhr: Feuer in einer Scheune in Mödesse heißt es am Sonnabend für 40 Feuerwehrleute aus Blumenhagen, Edemissen und Mödesse. In der von Thomas Grunert uns Jörg Seifert ausgearbeiteten Übung haben Kinder in einer Scheune mit Feuer gespielt. Nach dem Brandausbruch können sie sich gerade noch auf den Dachboden retten. Ein Mann, der das Feuer löschen wollte, wird vermisst.

06.12.2009
Anzeige