Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Internet: htp interessiert sich für Rietze

Gemeinderat Edemissen Internet: htp interessiert sich für Rietze

Mit einer Schweigeminute und Worten des Gedenkens verabschiedeten sich die Mitglieder des Gemeinderates in ihrer Sitzung am Montag vom verstorbenen Ratsherrn Günther Lütge.

Voriger Artikel
Bunter Umzug und Autogramme von Kindergruppe
Nächster Artikel
SoVD-Ortsverband wird 60 Jahre alt

Grundschule Wipshausen: Die offenen Ganztagsschulen werden gut angenommen.

Edemissen. Zum Thema schnelles Internet konnte der Bürgermeister verkünden, dass der kommunale Anbieter htp sich vorstellen kann, auch Rietze zu versorgen. Damit keine wirtschaftliche Deckungslücke entsteht, müssten 55 Haushalte Interesse anmelden. Eine Info-Veranstaltung ist für Mittwoch, 2. November, geplant. Nicht mit VDSL-Technik zu versorgen sei nach Angaben von htp und Telekom aus technischen Gründen Klein Rietze.

Von den offenen Ganztagsschulen sei wenige Wochen nach Einführung Positives zu vermelden, weitere Eltern signalisieren bereits Interesse. „Wir werden den konkreten Bedarf abfragen und vermutlich zum Schulhalbjahr weitere Anmeldungen annehmen“, sagte Bertram.

Lidl wird voraussichtlich erst im November mit dem Bau des neuen Marktes beginnen. Die Gemeinde wird jetzt unabhängig davon den Umbau der Bundesstraße 444 in Auftrag geben (PAZ berichtete).
Harsch ging der Bürgermeister den Grünen-Ratsherrn Rüdiger Hadel an.

Der hatte in der PAZ öffentlich die Bauabsichten von Lidl infrage gestellt, außerdem in der „Grünen Zeitung für Edemissen zu den Kommunalwahlen“ aus seiner Sicht über den Kiesabbau in Wipshausen „ein wahres Märchen“ geschrieben. Zum Punkt Lidl warf Bertram Hadel vor, er habe allein aufgrund von Vermutungen die Bürger verunsichert, aus dem Märchen liest Bertram heraus, er sei käuflich. Das wies er weit von sich.

Der Kiesteich West war noch einmal Gegenstand der Sitzung: Die Gruppe DBL zieht ihren Antrag bis auf Weiteres zurück, den Teich zur Naherholung zu nutzen, da die Nachkiesung noch mindestens fünf Jahre in Anspruch nimmt und einige Fragen zu klären sind. Abgeschmettert wurde der Antrag der DBL, ein neues Feuerwehrgerätehaus in Abbensen zu bauen.

Einstimmig verabschiedete das Gremium den Nachtragshaushalt. Er schließt mit einem Minus von rund 2 Millionen Euro ab, zur Finanzierung von Investitionen und Investitionsfördermaßnahmen sind 440 000 Euro veranschlagt, 93 000 Euro müssen für Tilgungen aufgebracht werden, 26 500 Euro für Zinsen.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr