Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen In Edemissen dürfen nun auch private Altkleider-Sammler ihre Container aufstellen
Kreis Peine Edemissen In Edemissen dürfen nun auch private Altkleider-Sammler ihre Container aufstellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 03.10.2018
Altkleidercontainer: Die Stadt möchte ungeregeltes Aufstellen unterbinden. Quelle: Tugendheim
Edemissen

Bislang hatte der Abfallwirtschaft- und Beseitigungsbetrieb A+B des Landkreises Peine das alleinige Recht inne, in der Gemeinde Edemissen Sammelcontainer für Altkleider und Schuhe aufzustellen. Doch damit ist nun Schluss.

Das Verwerten von Altkleidern ist ein umkämpfter Markt: Immer mehr private Entsorger wollen bei dem lukrativen Geschäft mitmischen. Eine Änderung der Rechtssprechung im Jahr 2015 hat dazu geführt, dass auch konkurrierenden Textilverwertungsunternehmen ein Anspruch auf eine Sondernutzungserlaubnis für das Aufstellen von Sammelcontainern zugestanden wird. Daraufhin hat die Gemeinde Edemissen den Vertrag mit A+B zum 31. Dezember des Jahres gekündigt.

Per Ratsbeschluss wurde nun ein neues sogenanntes Sondernutzungskonzept für die Vergabe von Alttextilcontainern für die Gemeinde Edemissen verabschiedet. Demnach werden die insgesamt 16 Stellplätze mit 23 Sammelcontainern an und auf öffentlichen Straßenflächen an einen Bewerber vergeben und zwar befristet für drei Jahre. Damit soll nicht zum Zuge gekommenen Bewerbern die Möglichkeit gegeben werden, in regelmäßigen Zeitabständen wieder die Gelegenheit zur Aufstellung von Sammelcontainern zu erhalten.

Von Mirja Polreich

Bauwilligen bietet die Gemeinde Edemissen jetzt neue Grundstücke an: 35 davon entstehen derzeit im Baugebiet „Im Sande“ im östlichen Teil von Wipshausen. Veräußert werden sie zu einem Preis von 90 Euro pro Quadratmeter.

01.10.2018

Rund um die „tolle Knolle“, die Kartoffel, konnten sich die Besucher nicht nur informieren sondern entdecken, was sich aus ihr und mit ihr alles machen lässt.

03.10.2018

Die Ideenwerkstatt Eltze, bisher ein loser Zusammenschluss von Bürgern, ist jetzt ein Verein und soll ins Vereinsregister eingetragen werden. Damit ist er rechtsfähig. Die Gemeinnützigkeit soll beantragt werden.

29.09.2018