Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Hubertus Heil diskutierte mit 50 Wipshäusern
Kreis Peine Edemissen Hubertus Heil diskutierte mit 50 Wipshäusern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 22.08.2016
Hubertus Heil (l., stehend) stand den Gästen Rede und Antwort.
Anzeige

Bevor Heil in die Diskussion einstieg, bedankte sich Reich bei Frank Keipert, der sich in der Flüchtlingsbetreuung in Wipshausen und darüber hinaus besonders einbringt. Stellvertretend, auch für all die anderen ehrenamtlichen Helfer, überreichte Reich ihm ein kleines Präsent. Und für das große Engagement lud Hubertus Heil Keipert und seine Frau zu einem Besuch nach Berlin ein.

Von den Teilnehmern wurden neben vielen Fragen aus der Regionalpolitik auch Fragen aus der Deutschland- und Europapolitik an Heil herangetragen und diskutiert. Erfreulich fand Heil das große politische Interesse der Wipshäuser Bürger und die daraus entstandene, angeregte Diskussion.

Heil sprach auch die anstehende Kommunalwahl am 11. September an und forderte alle Bürger auf, sich an der Wahl zu beteiligen.

„Letztendlich ist die Wahl Grundlage dafür, dass jeder Wahlberechtigte aktiv an der Demokratie mitwirken kann. In vielen Ländern ist dies keine Selbstverständlichkeit“, betonte der Bundestagsbegordnete.

Nach gut zweieinhalbstündiger Diskussion bedankte sich Heil für das große Interesse und verabschiedete sich mit dem Hinweis, dass, wenn es gewünscht wird, er im nächsten Jahr gern wieder mit den Wipshäuser Bürgern diskutieren würde Es gab zum Abschluss großen Applaus von den Gästen.

Alvesse. Großalarm am Samstagabend in Alvesse um 18.29 Uhr unter dem Stichwort „Verkehrsunfall Person eingeklemmt“ und dem Zusatz „Person unter Trecker“: Sofort machten sich die Freiwilligen Feuerwehren Alvesse, Wipshausen und Edemissen mit etwa 50 Kameraden auf den Weg, um einen Alvesser (Ende 50), der glücklicherweise nicht schwer verletzt war, zu retten.

21.08.2016

Edemissen. Zu einem meditativen Abendgottesdienst mit Taizé-Liedern lädt das Taizé-Team der Ev.-luth. Martin-Luther-Kirchengemeinde Edemissen am Samstag in einer Woche, 27. August, ab 17 Uhr in die Martin-Luther-Kirche in Edemissen ein.

21.08.2016

Die Beschwerden von Anliegern tragen scheinbar Früchte: Der Landkreis beabsichtigt, an der K3 (Eixer Straße) in Abbensen ein Parkverbot einzurichten. Der Grund: Immer wieder stehen dort aus Richtung Eixe kommend am rechten Fahrbahnrand ein oder mehrere Lkw, die den Verkehr erheblich behindern. 

20.08.2016
Anzeige