Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Historische Schützenscheiben lagen im Keller
Kreis Peine Edemissen Historische Schützenscheiben lagen im Keller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 27.05.2017
Ulrich Schmidt mit einer der historischen Scheiben. Quelle: Dirk Plasberg
Anzeige
Edemissen

Aufräumen kann Schätze hervorbringen. So war es bei Ulrich Schmidt, der im Keller alte Schützenscheiben seines Vaters und Opas gefunden hat. Die Schützenscheiben mit Tiermotiven sind teilweise handbemalt. Sie stammen aus den Jahren 1934 bis 1938, 1951 und 1958 und sind noch sehr gut erhalten.

„Bei dieser Gemeindescheibe vom 7.7.1938 war mein Vater Walter Schmidt gerade 18 Jahre alt. Im gleichen Jahr hat mein Opa Karl Schmidt die Scheibe vom KK Schießverein gewonnen. Das war das letzte Schützenfestjahr vor dem Zweiten Weltkrieg“, wird Ulrich Schmidt nachdenklich und schaut auf die Scheiben.

„Diese Scheiben sind beide handbemalt, das sind ja beinahe echte Gemälde. Ich erinnere mich, dass es jemanden gab, der die Scheiben per Hand bemalen konnte. Ansonsten hatte man sich gedruckte Motive besorgt und die Scheiben beklebt“.

„Autos gab es keine, da waren die beiden damals oft zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs und haben die Schützenfeste abgeklappert. Auch in Rietze wurde mein Opa bester Schütze 1934“.

Schon damals hatten sich auch die Vereine an den Festen beteiligt und Scheiben ausschießen lassen. In der Sammlung ist auch eine TSV-Scheibe vom 11.8.1935. “Hier sieht man, damals schwankte das Datum des Festes zwischen Juli und August“.

Historisch ist auch die Ehrenscheibe seines Opas Karl von der Deutschen Arbeitsfront von 1937. Die Nazis haben die freien Gewerkschaften aufgelöst, das Streikrecht abgeschafft und die DAF wurde der Einheitsverband der Arbeitnehmer und Arbeitgeber. „Auch dieses Tiermotiv war handbemalt. R. Ladahl ist darauf zu lesen“, zuckt Ulrich Schmidt die Achseln. Diesen Namen kennt er nicht.

Eine Rarität ist auch die kleinste Scheibe der Sammlung vom 5. März 1951 aus Zweidorf. „Auf diese Scheibe haben die Schützen gezielt.

Da war mein Vater wohl viel unterwegs“. Darauf zu sehen sind die Einschusslöcher, die den einzelnen Schützen mit Nummern aus der Anmeldeliste zugeordnet worden sind. „Hier hat Schütze 29 getroffen, und der Kreis im Pfeifenkopf war wohl der Mittelpunkt der Scheibe. Da sollte man wohl reintreffen“, analysiert Ulrich Schmidt die Spuren auf der Scheibe. „Da gab es noch keine elektrischen Zuganlagen, da hat man in Deckung gelegen und erkannt, wo welcher Schütze getroffen hat. „Schütze 22 hat mehrfach geschossen, da hat er wohl noch mal nachgelöst. Hinterher hat man auf die Scheibe per Hand den besten Schützen aufgeschrieben, in dem Fall war es mein Vater“.

„Also ich bin in meiner Jugend viel mitgefahren zu Schieß-Wettkämpfen. Über diesen „Dreistellungskampf - Liegend, Kniend, Stehend - bin ich auch zum Schützensport gekommen. Schon damals war diese Disziplin olympisch. Bei der Walzwerker-Scheibe 1958 haben sie mit Kleinkalibergewehr und Luftgewehr geschossen“, sagt der 60-Jährige. Noch heute „bin ich als Rentner immer noch dabei in Edemissen“.

Und die alten Scheiben? Die will Ulrich Schmidt dem Edemissener Heimat- und Archivverein als Leihgabe überreichen.

Von Dirk Plasberg

Edemissen Sozialer Wohnungsbau in Oedesse - Erster Spatenstich für neues Mehrfamilienhaus

Mit einem symbolischen Spatenstich nahmen Edemissens Bürgermeister Frank Bertram, Oedesses Ortsbürgermeister Dirk Dannenberg und der Architekten Hagen Hoyer die Baustelle Am Ehrenkamp 5 in Oedesse in Betrieb. Dort soll ein Mehrfamilienhaus für sechs Mietparteien im Sinne des sozialen Wohnungsbaus entstehen.

24.05.2017
Edemissen Drei Dörfer machen gemeinsame Sache - Freizeitmesse in Plockhorst

Sichtlich Spaß hat der Dalmatiner, der auf dem Sportplatz in Plockhorst einen kleinen Parcours durchläuft. Er gehört zur Hundegruppe „Schmuddelpfoten“, die sich neben zahlreichen anderen Organisationen am vergangenen Samstag für die Bewohner der drei Ortschaften Wehnsen, Eickenrode und Plockhorst auf der „Freizeitmesse“ rund um Sportplatz, Sporthalle, Grundschule und Feuerwehr präsentierten.

23.05.2017
Edemissen Men´s Day in Edemissen - Männerträume wurden wahr

Da hatte sich der Arbeitskreis Selbstständiger Edemissen etwas Tolles einfallen lassen: Beim ersten Männertag auf dem Wipperhof gab es alles, was die Herzen des „starken Geschlechts“ höher schlagen lässt.

22.05.2017
Anzeige