Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen TSV Edemissen steht vor höchster Investition der Vereinsgeschichte
Kreis Peine Edemissen TSV Edemissen steht vor höchster Investition der Vereinsgeschichte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 07.02.2019
Die Hauptversammlung des TSV Eintracht Edemissen fand in diesem Jahr zum ersten Mal in der Mensa des Schulzentrums statt. Quelle: Ralf Büchler
Edemissen

Die Schließung des Gasthauses Redecke in Edemissen macht sich bemerkbar. Etliche Vereine müssen sich nun unter anderem für ihre Hauptversammlungen neue geeignete Lokalitäten suchen. Der TSV Eintracht Edemissen lud in diesem Jahr zum ersten Mal in die Mensa des Schulzentrums ein. Der TSV ist einer der größten Sportvereine im Landkreis Peine, und so galt es, 99 Mitglieder plus Gäste unterzubringen und zu bewirten.

Der Vorsitzende Jörg Müller eröffnete und leitete die Versammlung. Er informierte darüber, dass bei der Mitgliederentwicklung ein leichter Abwärtstrend zu vermerken sei. Am 31. Dezember 2018 hatte der Verein 1096 Mitglieder. Seitdem habe es jedoch auch schon wieder Neueintritte gegeben.

Höchste Investition der Vereinsgeschichte

Der TSV steht vor der höchsten Investition seiner Vereinsgeschichte. Ein neues Flutlicht ist seit Sommer 2018 in der Planung. Das Zuschussverfahren verzögert sich im Moment. Die Baumaßnahme kann daher erst ab März/April durchgeführt werden. Jörg Müller bedankt sich beim Gemeindebürgermeister Frank Bertram, beim Landkreis Peine und beim Kreissportbund Peine für die Unterstützung beim Thema Flutlicht.

Bei den Wahlen bedankte sich Müller ausdrücklich beim scheidenden Kassenwart Dirk Klingenberg für seine herausragende Arbeit in den letzten fünf Jahren. Der Posten des Kassenwartes konnte nicht neu besetzt werden und bleibt vakant. Müller betont, dass der TSV finanziell sehr gesund ist und auf solidem Fundament steht- „Das ist ein großer Verdienst des scheidenden Kassenwartes Klingenberg“, betonte der Vorsitzende.

Ehrenrat wurde neu besetzt

Gewählt wurde auch eine neue Besetzung des Ehrenrates. Hier schied der Ehrenratsvorsitzende Gerd Gieseking aus gesundheitlichen Gründen aus. Auch ihm dankte Müller. Neuer Vorsitzender des Ehrenrates ist Jochen Liehr, neu im Gremium ist Hartmud Vrielink. Neu in den Gesamtvorstand des TSV wurde Stefan Schiffelholz als Sozialwart gewählt.

Ehrungen im TSV Edemissen

Geehrt wurden für langjährige Mitgliedschaft: Regina Rögner, Jürgen Rögner (25 Jahre im Verein), Lars Schönyan, Ute Conradi, Heinz Kanngießer, Erich Hahn, Regina Obermöller, Martin Obermöller, Ingrid Kemmer (40 Jahre), Martina Wrede (50 Jahre), Hildegard Raulfs, Irmgard Lukas, Gerda Schmähl, Rudolf Kämmer (70 Jahre).

Zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden Christina Schüttenhelm, Joachim Sinnhuber, Dominika Sinnhuber, Reinhard Bartels und Gerhard Kricke.

Für besondere Verdienste geehrt wurden Michael Fiege, Frank Samzow, Joachim Kindervater, Olaf Heuer sowie die Gründer der Badmintonabteilung Marianne und Werner Möller, die nach 33 Jahren aufhören.

Von Kerstin Wosnitza

Besetzungswechsel in der Kreisbücherei Edemissen: Zum Jahreswechsel übernahm Katja Kreutzer die Leitung von ihrer Vorgängerin Sabine Maaß, die sich in den Ruhestand verabschiedet hat. Ein bekanntes Gesicht ist Kreutzer für die Büchereibesucher dennoch, denn sie arbeitet dort schon seit vielen Jahren.

04.02.2019

Die Grundstücke des neuen Baugebiets „Im Sande“ im östlichen Teil von Wipshausen sind mittlerweile zugeteilt. 54 Bewerber gab es insgesamt, 35 davon konnten eine Zusage bekommen. Dies teilte jetzt Oliver Völkening, Sprecher der Gemeinde Edemissen, mit.

02.02.2019

Bei der Jahreshauptversammlung des TSV Wipshausen gab es wie immer viele Ehrungen. Doch auch ein Abschied stand an – denn eine langjährige Spartenleiterin hat aufgehört.

01.02.2019