Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Grundschüler zu Besuch auf dem Bauernhof

Oelerse Grundschüler zu Besuch auf dem Bauernhof

In die Welt der Milchbauern begaben sich 15 Kinder und zwei Betreuer der Offenen Ganztagsschule Abbensen gemeinsam mit Olaf Lahmann von den „Freunden der Ortsheimatpflege Abbensen“.

Voriger Artikel
Lebendiger Geschichtsunterricht
Nächster Artikel
Pflege-Einsatz an der Trockenmauer

Die Grundschüler machten die Bekanntschaft eines Kälbchens.

Quelle: Privat

Oelerse. „Früher gab es in Abbensen 40 Bauernhöfe, die Kühe hielten, damit die Menschen täglich frische Milch hatten. Schließlich konnte man damals noch nicht einfach im Supermarkt Milch kaufen“, erklärte Olaf Lahmann den Kindern. Mittlerweile gibt es in der Ortschaft Abbensen keinen Milchbauernhof mehr.

Einziger Milchbauer in Oelerse ist Fritz Seffer mit Familie, den die Kinder besuchten. Begrüßt wurden sie von Susanne Befeldt, der Bäuerin des Hofes, die den Kindern das Leben der Kühe und das Wirken der Bauern auf dem Milchbauernhof näher brachte.

Zur Zeit leben etwa 60 Kühe in den Stallungen von Fritz Seffer. Sie werden mit Heu, Mais- und Grassilage gefüttert und haben in den wärmeren Monaten Auslauf auf eine große Weide mit offenem Zugang zum Stall. Morgens und abends werden alle Milchkühe gemolken.

Befeldt erläuterte, was es mit der Ohrmarkierung auf sich hat: „Jedes Rind muss eine Ohrmarke haben. Sie ist die amtliche Kennzeichnung des Tieres und darauf steht das Geburtsdatum, der Geburtsort, das Geschlecht, welche Behörde für Kontrollen zuständig ist und so weiter.“

Jörn Seffer erklärte die Funktionsweise einer Ballenpresse und erzählte, dass das gesamte Futter der Kühe auf dem Hof angebaut und verarbeitet wird. Als besonderen Höhepunkt konnten die Kinder ein 36 Stunden altes Kälbchen bewundern, das neugierig die vielen Besucher beäugte, und beim Füttern zuschauen.

Auch eine Milchverkostung war vorbereitet, wobei die Kinder den Unterschied zwischen Rohmilch, auf 80 Grad erhitzte Milch und Supermarkt-Milch erschmecken konnten. Außerdem wurde von den Kindern erfragt, welche Produkte aus Milch hergestellt werden, die ebenfalls anschließend verkostet werden konnten.

Beate Jozwowicz und Ilona Ebeling von der Ganztagsschule Abbensen bedankten sich im Namen der Kinder für den anschaulichen Exkurs in die Milchverarbeitung.

Von Kerstin Wosnitza

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

bcc30a18-cd3d-11e7-8528-98cdac4f9608
Messe in der Gebläsehalle Groß Ilsede

Viele Peiner waren zur Messe nach Ilsede gekommen.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr