Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Grundschüler besuchten Takva-Moschee in Peine

Abbensen Grundschüler besuchten Takva-Moschee in Peine

Bereits zum vierten Mal war die Grundschule Abbensen jetzt zu Besuch bei der Takva-Moschee in Peine. Organisiert wurde dies vom Verein Freunde der Ortsheimatpflege Abbensen (OHA) in Zusammenarbeit mit der Grundschule.

Peine Takva 52.317014 10.2354033
Google Map of 52.317014,10.2354033
Peine Takva Mehr Infos
Nächster Artikel
CDU nimmt Stellung zur Antragsablehnung

Die Abbenser Grundschüler erlebten einen ereignisreichen Tag in der Peiner Takva-Moschee.

Quelle: privat

Abbensen. Bereits zum vierten Mal war die Grundschule Abbensen jetzt zu Besuch bei der Takva-Moschee in Peine. Organisiert wurde dies vom Verein „Freunde der Ortsheimatpflege Abbensen“ (OHA) in Zusammenarbeit mit der Grundschule.

Mit den Lehrerinnen Thekla Isfort-Reihs und Hanna Schulz unternahmen die Schüler den Tagesausflug. Mehmed Akyalcin vom Moschee-Vorstand war eifrig damit beschäftigt, die vielen Fragen der Schüler zu beantworten. „Glauben die Muslime auch an Jesus?“, fragte Schüler Elias gleich zu Beginn. Akyalcin und Olaf Ackermann-Lahmann vom Heimatverein Abbensen (früher Kirchenvorstand) erklärten, dass die Christen Jesus als Sohn Gottes und die Muslime ihn als großen Propheten verehren.

Die Kinder hatten viel Spaß

Die Kinder hatten viel Spaß.

Quelle: privat

Die Kinder staunten über die vielen Ähnlichkeiten, die zwischen dem Christentum und dem Islam vorhanden sind: der gleiche Gott, viele gleiche Propheten, viele Überlieferungen aus dem Alten Testament, die Kanzel, die Gebetskette, das Glaubensbekenntnis und besonders die Nächstenliebe, von der der Schüler Thore sogar ein Lied kannte.

Es wurde während des Besuchs auch über Fanatiker in beiden Glaubensrichtungen gesprochen und die Kinder haben schnell feststellen können, „dass diese bösen Menschen nicht unsere Ideale vom Islam und Christentum vertreten“, sagte Ackermann-Lahmann. „Die Kinder waren die ganzen zwei Stunden so aufmerksam, dass man merkte, wie wichtig es ist, die Gemeinsamkeiten und Verschiedenheiten unserer Religionen zu erklären. Leider verwechseln viele, auch aufgrund der Medien, Fanatismus und Glauben“, so Ackermann-Lahmann weiter.

Und es gab auch interessante Vorträge

Und es gab auch interessante Vorträge.

Quelle: privat

Abschließend gab es vom Moschee-Verein ein Frühstück und die Einladung für die Kinder, am 3. Oktober mit ihren Eltern die Moschee gemeinsam zu besuchen.

Von Dennis Nobbe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

1e853780-c7a3-11e7-b1f6-dddb838e1856
Am 11.11. beginnt in Hohenhameln das närrische Treiben

Club der Oberbürgermeister hisste Riesenzylinder

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr