Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Glocke Anna verlässt den Eddesser Kirchturm

Wiedereinbau für Sommer geplant Glocke Anna verlässt den Eddesser Kirchturm

Eine Gruppe Neugieriger hatte sich bereits am Morgen vor der Eddesser Kirche eingefunden: Die drei Glocken der St.-Bernward-Kirche, darunter die 500 Jahre alte und etwa 600 Kilogramm schwere Glocke Anna, wurden gestern wegen Sanierungsarbeiten aus dem Turm ausgebaut.

Voriger Artikel
Rainer Hoffmann soll Erster Gemeinderat werden
Nächster Artikel
Neue Krippe mit 60 Plätzen wird gebaut

Der Eddesser Kirchturm mitsamt Baugerüst.

Quelle: Kristin Fricke

Eddesse. Eine Glocke nach der anderen wurde zunächst von ihrem Joch, der Aufhängevorrichtung im Kirchturm, getrennt und anschließend an zwei Seilzügen im Inneren des Turms langsam heruntergelassen.

Für Angelika Krüger vom Kirchenvorstand ist der Ausbau der Glocken etwas ganz Besonderes: „So etwas sieht man normalerweise nicht.“ Der gesamten Gemeinde seien die Glocken sehr wichtig. „Niemand möchte, dass Eddesse ein stilles Dorf wird“, so Krüger. Dies sei auch der Grund für die hohe Spendensumme, die für die Sanierung der Kirche bereits zusammengekommen ist: 1500 Euro fehlen noch für die anvisierten 20 000 Euro. „Wir haben nicht geglaubt, dass so viel zusammenkommt“, freut sich Krüger.

Während die beiden kleineren Glocken in der Kirche gelagert werden, tritt Anna eine Reise in das süddeutsche Untergriesbach an. Um sie vor Beschädigungen zu schützen, die durch konstanten Gebrauch entstehen können, wird dort eine neue und angepasste Armatur auf die Glocke gesetzt.

Die Wiedereinbau ist für den Sommer geplant. „Wie wir sie runterbekommen haben, bringen wir sie auch wieder hoch“, lacht Jürgen Schwarck, dessen Hamburger Betrieb den Ausbau der Glocken übernimmt.

Neben dem Fehlen ihrer Glocken ist die Eddesser Gemeinde nun zusätzlich mit einem weiteren Problem konfrontiert: Der Blasebalg der Orgel muss aufgrund der Bauarbeiten abgeschaltet werden und kann somit in den Gottesdiensten nicht mehr genutzt werden.

Auch die Einnahmen des Buchs „Anna erzählt... Geschichten aus dem Eddesser Kirchturm“ kommen der Sanierung der Kirche zugute. Für 10 Euro ist es unter anderem erhältlich in den Kirchen in Eddesse und Abbensen, in der Bäckerei Siepert in Eddesse und in der Superintendentur in Peine.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr