Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen „Gibt keinen besseren Standort“
Kreis Peine Edemissen „Gibt keinen besseren Standort“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 28.10.2009
Am Kreisel am östlichen Ortseingang von Abbensen an der L 320 soll ein Netto-Markt entstehen. Quelle: rb
Anzeige

Edemissen-Abbensen. Beide begrüßen das Bestreben der Gemeinde, an dieser Stelle einen Netto-Markt anzusiedeln, ausdrücklich: „Wir sind froh über das Interesse des Discounters an einer Filiale in Abbensen. Es kann doch nur unser Bestreben sein, das Dorf als Wohnort attraktiv zu halten, und da gehören gute Einkaufsmöglichkeiten einfach dazu.“

Im Zentrum von Abbensen gebe es kein geeignetes Grundstück für einen Nahversorger wie Netto, und der Standort am Kreisel sei für die meisten Dorfbewohner genauso gut zu erreichen wie der jetzige Supermarkt im Saal der ehemaligen Gaststätte.

Die große Mehrheit der Ortsratsmitglieder sei für den neuen Supermarkt, und auch die Stimmung unter den Bürgern schätzen Seffer und Giere als klar positiv ein, deshalb könnten sie die Bedenken von Bernward Franzky (Bürgerliste) nicht recht nachvollziehen, der den Sinn der Ansiedlung eines solchen Marktes an diesem Standort diskutiert.

Der Markt soll am Rande des Neubaugebietes „Großer Hoop“ am östlichen Ortsrand von Abbensen entstehen, das als Mischgebiet ausgewiesen ist. „Das wurde ganz bewusst so geplant, weil die Flächen direkt an der L 320 für die Wohnbebauung nicht sehr attraktiv sind. Ein Supermarkt ist quasi eine Pufferzone zur Straße. Der Markt wiederum ist gerade durch die Straße ideal angebunden“, sagt Seffer.

Auch die Überlegungen der Kreissparkasse, mit ihrer Filiale dorthin umzusiedeln, halten die beiden Kommunalpolitiker für eine gute Idee, denn das sei ein deutliches Ja für den Standort Abbensen. „Und wenn sich noch andere Geschäftsleute entlang der L 320 ansiedeln wollen, stehen wir auch der Entwicklung positiv gegenüber.“

wos

Gänsehaut konnte man bekommen am Freitagabend auf dem Friedhof von Abbensen, als Robert Ernst mit der Trompete am großen Kreuz feierlich „Ich hatt’ einen Kameraden“ intonierte. Mit dem Lied und einem Kranz ehrten die Abbenser Schützen anlässlich des 50. Geburtstages ihres Vereins die verstorbenen Schützenbrüder und Schützenschwestern. Mit Fackeln und Spielmannszugbegleitung waren sie in der Dunkelheit durch das Dorf gezogen, der Friedhof war eine Station des stimmungsvollen Umzugs.

26.10.2009

Fünf Menschen robben auf Knien durch den Wald bei Berkhöpen. Doch sie suchen auf diese mühsame Weise nicht etwa einen verloren gegangenen Schlüssel, sondern Eicheln, Saat-Eicheln, um genau zu sein. Und sie werden fündig, die Eimer füllen sich zusehends. „Die Trauben-Eichen hier sind zertifiziert, ihre Eicheln dürfen als Saatgut verwendet werden“, sagt Lothar Buchal, Vorsitzender der Forstinteressentschaft Eddesse.

25.10.2009

Es tut sich was am Kreisel: Am Ortseingang von Abbensen, aus Richtung Klein Oedesse gesehen links, soll ein Netto-Markt entstehen. „Die Gemeinde verhandelt derzeit sehr konkret über den Verkauf eines etwa 6000 Quadratmeter großen Grundstücks“, bestätigt Bürgermeister Frank Bertram (parteilos). Es sei zwar noch nichts unterschrieben, aber er geht davon aus, dass es zu einer Einigung kommt. „Damit hätten wir auf Dauer einen Nahversorger in Abbensen“, bewertet der Bürgermeister die Entwicklung positiv.

26.10.2009
Anzeige