Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Für künftigen Wohnpark muss der Bebauungsplan geändert werden
Kreis Peine Edemissen Für künftigen Wohnpark muss der Bebauungsplan geändert werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 08.08.2018
So wie auf diesem Entwurf könnte sich das Areal in Zukunft präsentieren. Quelle: Gemeinde Edemissen
Edemissen

Komplett neu gestaltet werden soll das Areal im Herzen Edemissens an der Kreuzung Peiner Straße/Oedesser Straße, auf dem sich derzeit das ehemalige Gasthaus Redecke, der Hof Wöhler und ein Wohnhaus befinden. Dort soll mit dem „Wohnpark Am Pfarrgarten“ ein modernes Wohnquartier entstehen (PAZ berichtete). Um dies zu ermöglichen, muss der Bebauungsplan geändert werden.

Derzeit läuft das Aufstellungsverfahren. Der nächste Schritt ist der Auslegungsbeschluss, über den in Kürze in den zuständigen Gremien beraten wird, und zwar öffentlich am Dienstag, 14. August, im Ortsrat von Edemissen und am Donnerstag, 16. August, im Planungs- und Umweltausschuss der Gemeinde Edemissen. Beschlossen wird dann im nicht öffentlich tagenden Verwaltungsausschuss.

Grundstücke werden neu genutzt

„Die Änderung des Bebauungsplanes ist notwendig, um die Grundstücke einer neuen Nutzung zuzuführen. Die aktuelle Planung sieht mit wenigen Ausnahmen den Abriss der leerstehenden Gebäude und die Nutzung des Gesamtareals als urbanes Gebiet und insofern als Quartier für Wohnen sowie Gewerbebetriebe und soziale, kulturelle und andere Einrichtungen, die das Wohnen nicht wesentlich stören, vor“, heißt es.

Die vorgeschriebene frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit wurde bereits im ersten Quartal dieses Jahres durchgeführt. Als Bebauungsplan der Innenentwicklung, der im beschleunigten Verfahren aufgestellt wird, wird bei der Planaufstellung von einer Umweltprüfung abgesehen.

Die Verwaltung empfiehlt, dem geänderten Entwurf des Bebauungsplans „Vor dem Wöhrberg“ in der vorliegenden Fassung zuzustimmen und öffentlich auszulegen.

Entstehen sollen Wohnungen und Reihenhäuser

Entstehen soll auf rund 8000 Quadratmetern nach derzeitigen Planungen ein urbanes Zentrum mit rund 50 Wohnungen mit je zwei bis drei Zimmern und elf Reihenhäuser, zudem Geschäftsräume für kleinere Gewerbebetriebe. Für die Umsetzung des Projekt wurde eigens die Gesellschaft Am Pfarrgarten gegründet. Geschäftsführer ist Michael Betker.

Von Kerstin Wosnitza

Nicht nur Ross und Reiter sind auf dem Reiterhof Krüger in Wipshausen heimisch, auch das Federvieh schätzt offenbar die Anlage: Denn dort haben sich Schleiereulen niedergelassen. Der Nachwuchs ist bereits da und bald bereit zum ersten Ausflug.

07.08.2018

Die neue Satzungsvorlage über die Erhebung der Gebühren für die Benutzung der Kindertagesstätten in der Gemeinde Edemissen wird im Ausschuss für Schule, Jugend und Soziales thematisiert.

05.08.2018

Die Orte Abbensen, Edemissen und Oelerse haben jetzt die Chance auf einen Anschluss ans Glasfasernetz und damit ans schnelle Internet – wenn sich genügend Einwohner für einen Vertrag mit dem Unternehmen Deutsche Glasfaser entscheiden.

04.08.2018