Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Fünf Jahre Generationenhilfe
Kreis Peine Edemissen Fünf Jahre Generationenhilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 20.03.2018
Der Vorstand: Renate Wille, Angelika Dettmers, Marianne Brickwedel und Roswitha Nawrot-Kopitzke sind die Gesichter der Generationenhilfe.   Quelle: Thomas Freiberg
Anzeige
Abbensen

 „Früher gab es Großfamilien, in denen Jung und Alt sich gegenseitig halfen“, erinnerte die zweite Vorsitzende Marianne Brickwedel. Heute würden diese familiären Strukturen vielfach fehlen. Diese Lücke will die Generationenhilfe schließen.

„Wir helfen zum Beispiel, wenn jemand aus dem Krankenhaus entlassen wird und noch nicht wieder selbst für sich sorgen kann“, erklärte Brickwedel. Über die Generationenhilfe könne der Einkauf erledigt oder auch einfach nur Gesellschaft geleistet werden.

Helfer und Hilfesuchende würden miteinander in Kontakt gebracht. Dabei werde Wert darauf gelegt, dass es menschlich passt. Die Unterstützung müsse aber auch in einem sicheren Rahmen geschehen. Deshalb werde von jedem Helfer ein polizeiliches Führungszeugnis verlangt. „Das hat für uns einen hohen Stellenwert, denn auf unsere Mitarbeiter müssen wir uns 100-prozentig verlassen können“, machte Brickwedel deutlich.

Die Generationenhilfe ist eine Tochter der Fördergemeinschaft Jung und Alt, die 2005 mit der Idee gegründet wurde, die Gemeinschaft zwischen den Generationen in Abbensen durch unterschiedliche Aktionen zu fördern. Seit 2009 ist die Fördergemeinschaft im Vereinsregister eingetragen. Derzeit hat sie 76 Mitglieder, das Engagement beschränkt sich auf Abbensen. Es wird nach Worten der Vorsitzenden Angelika Dettmers aber angestrebt, das Angebot über die Ortsgrenzen hinaus zu erweitern.

Die Generationenhilfe Abbensen ist für interessierte Neu-Helfer sowie für Hilfsbedürftige unter den Telefonnummern 05177/8790102, beziehungsweise 0176/ 31000146, zu erreichen.

Von Thomas Freiberg

Zu einem Unfall auf der Uetzer Straße bei Oelerse kam es am frühen Montagmorgen gegen 4.20 Uhr (PAZ berichtete). Ein Lastwagen verlor dort seinen Anhänger, wodurch am Fahrzeug und an der Straße Schäden entstanden.

19.03.2018
Edemissen Wettbewerb der Hannoverschen Landeskirche - 20 Kilogramm Eis für Eickenrode

Bereits zum zweiten Mal schafft es Eickenrode im Zusammenhang mit den Kirchenvorstandswahlen 2018 in die Schlagzeilen: Nachdem Landesbischof Ralf Meister am Wahlsonntag zu Besuch war, gibt es nun Eis als Belohnung: In Eickenrode haben besonders viele Jugendliche unter 16 Jahren gewählt.

19.03.2018

Am heutigen Montag gegen 4.20 Uhr riss sich der Auflieger eines Lasters, der auf der Uetzer Straße in Oelerse fuhr, los und stellte sich quer auf die Fahrbahn. Die Straße musste laut Polizei gesperrt werden.

19.03.2018
Anzeige