Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Frist verlängert: Elternbefragung für IGS
Kreis Peine Edemissen Frist verlängert: Elternbefragung für IGS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 13.11.2015
Quelle: A

Am Mittwoch, 12. November, hat in Edemissen eine Informationsveranstaltung zur geplanten Errichtung einer dreizügigen IGS stattgefunden, zu der 50 Interessierte kamen. Der Einzugsbereich soll neben der Gemeinde Edemissen auch die Ortschaften Stederdorf und Wendesse sowie Ersehof und Neubrück umfassen.

Unter anderem informierte Dr. Jan-Peter Braun, der Leiter der bisher jüngsten IGS des Landkreises Peine in Lengede, über die Arbeit an dieser Schulform.

Die Einrichtung einer IGS wurde bereits bei der niedersächsischen Schulbehörde beantragt. „Für die Einrichtung ist es wichtig, dass sich genügend Eltern vorstellen können, ihre Kinder künftig an einer IGS in Edemissen unterrichten zu lassen“, sagt Landrat Franz Einhaus (SPD).

Um den bestehenden Bedarf nachzuweisen, erfolgt derzeit die Elternbefragung. Ein hoher Rücklauf der Fragebögen sei sehr wichtig, dass bei der Berechnung nur die tatsächlich abgegebenen Stimmen zählen. Der Landrat appelliert daher an alle betroffenen Eltern, an der Befragung teilzunehmen. Das Votum gelte selbstverständlich nicht als Schulanmeldung, betont der Landrat.

Der ursprünglich vorgesehene Abgabeschluss lag zeitlich sehr nah am Termin der Informationsveranstaltung, deshalb wurde die Rückgabefrist nun verlängert.

Die Fragebögen können bis Freitag, 20. November, abgegeben werden. Sollte der Fragebögen nicht mehr vorliegen, kann er unter schule.sportlandkreis-peine.de oder unter 05171/4013004 noch einmal angefordert werden.

wos

Eddesse. „Es muss auch im Pferdesport nicht immer Leder sein“, dachten sich Saskia Rohn und Tina Meier und begannen damit, aus Biothane - einem Hightech-Material aus den USA - Zaumzeug herzustellen. Für ihre Idee wurden sie nun beim Braunschweiger Wettbewerb „Idee 2015“ mit einem dritten Platz und einem Design-Sonderpreis belohnt.

12.11.2015

Dollbergen/Dedenhausen/Katensen. In Dedenhausen und Katensen geht die Angst um, dass die Gemeinde Uetze die dortigen Turnhallen mit Flüchtlingen belegt. Das will die Kommune nach Möglichkeit aber vermeiden. Sie richtet zunächst Sammelunterkünfte in Dollbergen ein.

12.11.2015

Eickenrode. Familien, Paare und Einzelpersonen wollen in Eickenrode bauen. Bauland steht dort aber derzeit nicht zur Verfügung. Das möchten sie gern ändern und bitten dafür den Ortsrat von Plockhorst und Eickenrode, der Freitag ab 19 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Plockhorst tagt, um Unterstützung.

12.11.2015