Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen „France Mobil“ machte erstmals halt an der IGS Edemissen
Kreis Peine Edemissen „France Mobil“ machte erstmals halt an der IGS Edemissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 19.01.2019
Maëva Lagarde (l.) kam mit dem France Mobil nach Edemissen und führte Sechstklässler spielerisch an die französische Sprache heran. Quelle: IGS Edemissen
Edemissen

Die sechsten Klassen sowie die Schüler des Wahlpflichtkurses „Französisch“ der IGS Edemissen erlebten einen vergnüglichen Vormittag mit Maëva Lagarde, die im Auftrag des Bremer „Institut français“ mit dem „France Mobil“ unterwegs ist. Die 24-jährige Französin hat bereits zahlreiche interkulturelle Erfahrungen gesammelt und möchte diese weitergeben.

Unbekannte Sprache

„Bonjour, je m’appelle Maëva“, waren ihre ersten Worte zu den Jugendlichen. Schnell folgten diese ihrem Beispiel, nannten ihren Namen in einer Sprache, die ihnen noch völlig unbekannt ist. Es ging spielerisch weiter. Mit Würfeln, Musik, kleinen Wettspielen und Bildern entlockte die charmante Französin den Jugendlichen immer neue Äußerungen.

Dabei kam der Spaß nicht zu kurz. Dieser spielerische Einstieg in die fremde Sprache kam gut an. Begeistert meinte Philip: „Ich hätte nicht gedacht, dass Französisch so leicht ist!“ und für Lya war klar: „Ich möchte ab nächstem Jahr Französisch lernen.“

Spielerisches Programm

Die 19 Teilnehmer des Wahlpflichtkurses „Französisch“ hatten bunte Steckbriefe vorbereitet. Sie freuten sich über die Gelegenheit, ihre erst seit Schuljahresbeginn erworbenen Sprachkenntnisse einem Muttersprachler zu präsentieren. Auch für diese Sprachanfänger hatte Lagarde ein spielerisches Programm vorbereitet, bei dem ganz nebenbei viele neue Wörter gelernt wurden.

Erst zum Schluss lüftete die Französin das Geheimnis, dass sie Deutsch spricht. Sie gab den einzelnen Klassen einen Einblick, wo auf der Welt französisch gesprochen wird, und ließ auch jede Menge Fragen zu ihrer eigenen Person nicht unbeantwortet.

Interesse an Sprache wecken

Französischlehrerin Anja Heise freut sich über den Erfolg des Aktionstages, weil die Jugendlichen durch Ausprobieren erfuhren, wie viel Spaß das Fach Französisch machen kann. „Es ist toll, dass wir in diesem Jahr aus der großen Liste von Bewerberschulen ausgewählt wurden“, meinte die Fachlehrerin, die die Bewerbungsunterlagen vor fast einem Jahr abgeschickt hatte.

Um das Interesse an der zweiten Fremdsprache zu wecken, setzt die IGS auf mehrere Bausteine. So gibt es im zweiten Schulhalbjahr die Französisch-AG zum Hineinschnuppern, vor den Kurswahlen gibt es Probeunterricht und beim Weihnachtsmarkt wurden an einem Stand mit französische Spezialitäten angeboten.

Von Kerstin Wosnitza

Freie Wahl bei der Wohnungssuche haben Menschen mit Behinderung häufig nicht. Eine passende Wohnung zu finden, kann für sie zeit- und nervenaufreibend sein und viele Hürden beinhalten. Die Wohnschule der Lebenshilfe Peine-Burgdorf, ein von der Aktion Mensch gefördertes Projekt, unterstützt diese Menschen.

18.01.2019

Ein Mann aus der Gemeinde Edemissen hat einen massiven Metallnagel unter einen Pkw-Reifen gelegt. Jetzt bekommt er eine Strafanzeige wegen des Versuchs des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

17.01.2019

Ein stolzes Jubiläum: Gisela und Artur Repke haben heute ihren Diamantenen Hochzeitstag. Beide sind echte „Wipshäuser Originale“ und sind seit jeher in ihrem Heimatort sehr aktiv.

17.01.2019