Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Ferienprogramm „rund um den Kürbis“
Kreis Peine Edemissen Ferienprogramm „rund um den Kürbis“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 05.11.2014
Stolz werden die Kürbisgesichter präsentiert. Quelle: oh
Anzeige

Nachdem alle Kinder „ihren“ Kürbis ausgewählt hatten, musste die schwierigste Aufgabe in Angriff genommen werden: „Wie soll mein Kürbisgesicht überhaupt aussehen?“

„Mit einem Stift wurde das Gesicht auf dem Kürbis grob vorgezeichnet, und dann ging es mit Messer, Löffel und teilweise sogar mit einem Hammer ans Werk“, erklärt Gemeindejugendpflegerin Heike Mika das Vorgehen.

„Einige fanden das ziemlich ekelig, aber die Hände waren ja schnell gewaschen und schon bald nicht mehr klebrig von den Kernen und dem Fruchtfleisch“, hat Mika beobachtet.

Im ersten Teil des Vormittags entstanden auf diese Weise viele lustige Kürbisgesichter. Anschließend wurde das Innenleben der „Monster“ verwertet. Verschiedene Kürbisgerichte standen auf der Speisekarte: Kürbis-Möhren-Suppe und Kürbis-Lasagne wurden gemeinsam zubereitet.

Fleißig halfen die Kinder beim Schneiden und Kochen. Hatten einige von ihnen zuvor noch gesagt „Ich mag keinen Kürbis“, so waren die meisten am Ende doch vom Gegenteil überzeugt. Einig wurde man sich allerdings nicht endgültig, denn manchen schmeckte die Kürbissuppe besser, während andere die Lasagne bevorzugten. Zwischendurch konnten noch Kürbiskerle aus Tonpapier gebastelt werden, und auch zum Spielen blieb genug Zeit.

wos

  • Frühaufsteher können heute ab 9 Uhr noch am „Frühstück - Eigenmarke“ teilnehmen. Um kurze Anmeldung unter 05176/261 wird gebeten.

Edemissen. Bei herrlichem Sonnenschein waren auf Einladung der SPD-Ortsabteilung Edemissen 21 Erwachsene und 4 Kinder zur traditionellen „Boßeltour für den guten Zweck“ aufgebrochen.

08.11.2014

Wipshausen. Das Unternehmen Papenburg möchte sein Kiesabbaugebiet bei Wipshausen ausweiten, aus Sicht des Landkreises Peine sprechen Gründe des Umweltschutzes dagegen. Der unabhängige Umweltplaner Dr. Reiner Theunert kann die Haltung des Landkreises nicht nachvollziehen.

05.11.2014

Oelheim. „Es fühlt sich genauso an wie früher und riecht auch noch so!“ Das war der erste Ausruf vom Organisator Thomas Kroschwitz, genannt „ Kroschi“, beim Betreten des alten Treffs der ehemaligen Jugendgruppe der Naturfreunde.

07.11.2014
Anzeige