Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Erleichterung bei den Junggesellen: Die Fahne ist wieder da
Kreis Peine Edemissen Erleichterung bei den Junggesellen: Die Fahne ist wieder da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 07.10.2014
Die Mödesser Junggesellen sind sehr erleichtert, dass die wochenlang verschwundene Fahne wieder aufgetaucht ist. Quelle: im
Anzeige

„Sie wurde am Dienstagabend der vergangenen Woche am Dorfgemeinschaftshaus in Mödesse entdeckt. Wie lange sie dort stand, wissen wir nicht“, berichtet der Junggesellen-Vorsitzende Nico Heuer.

Am DGH war die Fahne - wetterfest verpackt - von Unbekannten abgestellt worden. Beigefügt war ein Schreiben ohne Absender. Der oder die Verfasser hätten sich nur einen Scherz erlauben wollen und wollten keinen Presse-Rummel, steht dort.

Verschollen war die Fahne beim Volksfest in Woltorf, das von einer Abordnung der Mödesser Junggesellen besucht worden war. Nach dem ersten Umzug war sie von den Trägern im Zelt in den dafür vorgesehenen Halter gesteckt worden. Danach war das für die Junggesellen sehr wichtige Identifikationssymbol verschwunden. Sogar das eigene Schützenfest musste ohne diese Fahne gefeiert werden.

Da es unter Junggesellschaften durchaus vorkommt, dass die Fahne geklaut und dann zum Auslösen angeboten wird, hatte man in Mödesse angenommen, dass sich ein solcher Scherz hinter dem Verschwinden verbirgt. Nachdem sich aber wochenlang niemand bei den Verantwortlichen gemeldet hatte und auch gezielte Nachfragen bei mehreren Stellen ohne Erfolg blieben, wandten sich die jungen Männer an die PAZ.

„Wir bedanken uns auf diesem Weg bei denjenigen, die uns die Fahne nun zurückgegeben haben“, sagt Heuer.

wos

Anzeige