Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Erdwärme aus dem Kali-Schacht?
Kreis Peine Edemissen Erdwärme aus dem Kali-Schacht?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:17 08.07.2012
Die alte Postkarte erinnert an die Zeit, als die Sole für Gesundheitszwecke genutzt wurde.

Viele Bürger scheinen sich mit dem Thema Schachtverfüllung intensiv auseinander zu setzen. Darauf lassen die Mails und Anrufe schließen, die die Redaktion erreichen. Vor allem die Frage, ob man die Schächte nicht sinnvoll hätte weiter nutzen können - zum Beispiel zur Gewinnung von Erdwärme oder von Sole zu Gesundheitszwecken, wie es um 1900 bereits geschah - wird immer wieder gestellt.

Die PAZ hat bei der zuständigen Kali- und Salz-Aktiengesellschaft (K+S) nachgefragt. „Natürlich haben wir uns diese Fragen auch gestellt“, sagt Pressesprecher Ulrich Göbel. Die Bergwerksverordnung schreibe aber ganz klar vor, dass solche Schächte „dauerhaft verwahrt“ werden müssen, um Gefährdungen auszuschließen. Damit sei eine fachgerechte Verfüllung gemeint. Das Entnehmen von Sole beispielsweise sei ein direkter Widerspruch dazu, denn dann wäre die Stabilität nicht zu gewährleisten.

Auch die Möglichkeit, die Erdwärme tief unten in den Schächten zu nutzen, sei bedacht worden - und wieder verworfen. „Es gibt dabei technische Probleme, denn durch das Salz bilden sich Kristallisierungen an den Leitungen und Geräten. Diese setzen sich schnell zu und werden unbrauchbar“, erklärt Göbel.

„Aus Sicht von K + S gibt es derzeit keine Möglichkeit, solche Schächte wie in Berkhöpen und Klein Oedesse nachzunutzen“, betont Göbel abschließend.