Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Eins, zwei: Drei im Sauseschritt
Kreis Peine Edemissen Eins, zwei: Drei im Sauseschritt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 28.10.2013
Das Trio Liederjan trat mit Musik, vielen verschiedenen Instrumenten und Witz im Stile von Wilhelm Busch auf. Quelle: rb
Anzeige

Auch wenn Busch selbst sich eher despektierlich über Musik geäußert hat, dürfte er mit dieser feinironisch-humorvoll umgesetzten musikalischen Aufarbeitung seiner eher unbekannten Stücke zufrieden sein.

Liederjan hat auch nach vierzig Jahren auf der Bühne noch viel Spaß an ihren Liedern. Nach bewährter Manier mit sattem Gesang, hintergründigem Humor und unendlich vielen oft unbekannten Instrumenten setzen sie, frei nach Max und Moritz, „ritzeratze voller Tücke“ die Säge an und schaffen so zum Beispiel einen „Rickeracke-Rap“, der die lautmalerischen Schöpfungen Buschs aufgreift.

Überhaupt glänzt Liederjan mit eindrucksvollen Terzetten und Wortspielereien. Buschs Satiren verspotten häufig Eigenschaften einzelner Typen oder Gesellschaftsgruppen. Neben seinen Geschichten und Gedichten war er ein begnadeter Zeichner. So greift er in seinen Bildergeschichten die Selbstzufriedenheit und zweifelhafte Moralauffassung von Spießbürgern und die Scheinheiligkeit bürgerlicher und geistlicher Personen an - und böse ist, wer da Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sieht.

Es wird gesungen von der Last der Liebe, von einem guten Tropfen, der auch mal einer zu viel ist, von schrägen Pfaffen - wer denkt denn da an Bischof Tebartz van Elst? Und ganz im Allgemeinen über die Merkwürdigkeiten der menschlichen Existenz. Wer Liederjan und Busch liebt, hat den kurzweiligen Abend genossen - wer nicht da war, hat etwas verpasst.

„Von alters her ist es Brauch: wer was bekommt, bedankt sich auch“. So bedankte sich das Publikum mit jubelndem Applaus und Liederjan mit Zugaben. Oder war das Zitat aus der frommen Helene: „Es ist ein Brauch von alters her: Wer Sorgen hat, hat auch Likör“?

su

Anzeige