Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Ehrung für 40 Jahre in der Feuerwehr Wehnsen
Kreis Peine Edemissen Ehrung für 40 Jahre in der Feuerwehr Wehnsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 23.02.2016
Geehrte, Beförderte und Vorstand der Feuerwehr Wehnsen.
Anzeige

Die angespannte Raumsituation in Wehnsen machte einen Ausweichort nötig.

Berszinski begrüßte die Ehrengäste und berichtete über die Aktivitäten der Feuerwehr Wehnsen in 2015. Besonders lobte er das gute Abschneiden der Wettkampftruppe, die bei den Kreiswettkämpfen in Gadenstedt erfolgreich den 2. Platz des Vorjahres verteidigte. Die sehr gute Kameradschaft, die seit Jahren in Wehnsen vorherrscht mache dies möglich.

Berszinski vollzog auch einige Beförderungen: Frank Izer wurde zum 1. Hauptlöschmeister, Michael Köhn und Björn Kuhlwilm wurden zu Oberfeuerwehrmännern ernannt. Eine Ernennung zum Feuerwehrmann erhielten Matthias Bauermeister, Lukas Schulze und Patrick Pelz. Für 25 Jahre Dienst wurde Detlef Krüger und für 40 Jahre Dienst in der Feuerwehr Bernd Brennecke von Kreisbrandmeister Rüdiger Ernst geehrt. Bei der Wahl zum Feuerwehrmann des Jahres erhielt Lennart Scholz von seinen Kameraden auf Grund seines Engagements die meisten Stimmen.

In seinen Grußworten lobte Ortsbürgermeisters Arthur Mohwinkel (CDU), neben dem Einsatz der Feuerwehr für die Dorfgemeinschaft auch die Bereitschaft vieler Kameraden, sich zusätzlich bei der Renovierung des Landjugendheimes, welches 2013 bei einem Brandanschlag zerstört wurde, engagiert zu beteiligen. Mit der Fertigstellung - geschätzt im Herbst 2016 - wird sich auch die Raumsituation in Wehnsen wieder entspannen.

Mit einem gemeinsamen Plausch ließ man die Veranstaltung nach dem offiziellen Teil ausklingen.

Abbensen. „Jetzt male ich nur noch das, was mir gefällt,“ sagte Künstlerin Kathrin Paul aus Vechelde, als sie am Sonntag ihre Ausstellung „Von Himmel, Glück und manchem Schaf“ im Kunsttreff Abbensen gemeinsam mit der ersten Kulturvereinsvorsitzenden Rosemarie Deyerling vor zahlreichen interessierten Besuchern eröffnete.

23.02.2016

Abbensen. Draußen vor den Fenstern zog langsam die Dämmerung herauf, drinnen wärmten die Musiker des Trios Stringtett die Herzen der Besucher mit feurigem Gypsy-Swing, Blues, Bolero und Bossanova.

21.02.2016

Archäologische Untersuchungen auf der „Königsborg“ zwischen Abbensen und Dollbergen haben Hinweise auf eine geplante Burganlage König Heinrichs IV. ergeben. Dies ist das Ergebnis von Forschungen des Archäologen Thomas Budde, die er im Auftrag des Heimat- und Archivvereins Edemissen unternahm.

20.02.2016
Anzeige