Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Edemissen stimmt Solidargemeinschaft Abwasser zu
Kreis Peine Edemissen Edemissen stimmt Solidargemeinschaft Abwasser zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 23.11.2018
Die Kläranlage Edemissen – hier das so genannte Kombinationsbecken – wird vom Wasserverband Peine betrieben. Quelle: oh
Edemissen

Für den Fall, dass sich die an der Solidargemeinschaft interessierten Gemeinden nicht komplett für die Vereinbarung entscheiden, hat der Edemisser Rat nur zugestimmt, soweit sichergestellt ist, dass die für 2023 vorgesehenen Entgelte eine bestimmte Höhe nicht übersteigen. Für den Arbeitskreis sind dabei 4 Euro pro Kubikmeter und für das Grundentgelt 120 Euro pro Jahr festgelegt.

Bürgermeister mit Umsetzung beauftragt

Bürgermeister Frank Bertram wurde mit der Umsetzung, insbesondere dem Abschluss entsprechender Verträge mit dem Wasserverband Peine, beauftragt.

Alle Fraktionen im Rat sahen die Möglichkeit, Synergie-Effekte zu nutzen und so für die Bürger der Gemeinde Vorteile. Brigitte Süß (Linke) wies allerdings daraufhin, dass aus diesen Synergien doch eigentlich Kostensenkungen zu erwarten wären – angekündigt seien jedoch Steigerungen.

Kosten moderat halten

„Durch die Bildung einer Solidargemeinschaft werden keine nennenswerten Einsparungen möglich, nicht zuletzt aufgrund der immer strenger werdenden gesetzlichen Vorgaben. Wir erhoffen uns vielmehr, die Belastung für die Bürger moderat zu halten“, erklärte Bertram, der gemeinsam mit Christine Malig vom Rat erneut in den Vorstand des Wasserverbands gewählt wurde. Deren Vertreter sind Rainer Hoffmann und Hans-Jürgen Giere.

„Das Bedingungsgefüge ist klar dargestellt, so dass aus unserer Sicht etwas Sicheres beschlossen wird“, begründete Reinhard Ohms von der Gruppe SPD/FDP deren Zustimmung. „Es gibt immer Chancen und Risiken – wir sehen hier für Edemissen deutlich mehr Chancen“, sagte Ullrich Kemmer (CDU).

Von Kerstin Wosnitza

Im Oelerser Dorfgemeinschaftshaus fand kürzlich das fünfte „Nähtreffen Niedersachsen Mitte“ vom Verein Herzenssache statt. Etwa 25 Teilnehmerinnen saßen gemeinsam an großen Tischen, sie nähten, strickten und häkelten kleine Kleidungsstücke und Decken für Frühchen sowie Sternenkinder.

20.11.2018

Das Unternehmen Deutsche Glasfaser teilt mit, dass das Interesse am Ausbau eines Glasfasernetzes in Abbensen, Edemissen und Oelerse ausreichend ist. Nun beginnt die Planungsphase für die Tiefbauarbeiten.

19.11.2018

82-Jährige häkelt Wolldecken für Bedürftige. Nun geht ihr das Material aus. Sie hofft auf Spenden. Abgegeben werden können diese direkt bei ihr oder in der kommenden Woche in der Geschäftsstelle der PAZ.

17.11.2018