Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Dorfladen Eltze: Ideenwerkstatt ist aktiv

Dorfladen mit Café Dorfladen Eltze: Ideenwerkstatt ist aktiv

Wie viele Eltzer Einwohner stehen hinter der Idee, einen Dorfladen mit Café einzurichten? Um dies zu ermitteln, werden in diesen Tagen Mitglieder der Ideenwerkstatt an alle Haushalte in Eltze Fragebögen und Faltblätter verteilen.

Voriger Artikel
„Runde Straße“ macht Eddesse von oben unverwechselbar
Nächster Artikel
Umgang mit dem Smartphone

In Großenmoor im Landkreis Celle gibt es bereits einen Dorfladen. Dort haben sich die Mitglieder der Ideenwerkstatt Tipps und Anregungen geholt.

Quelle: Friedrich Schiller

Eltze. Die Ideenwerkstatt fragt zum Beispiel, wer Geschäftsanteile erwerben und ehrenamtliche Arbeit übernehmen will. Sie erkundigt sich auch danach, welches Warensortiment sich die Eltzer wünschen. Das Angebot könnte von Molkereiprodukten über Obst und Tiefkühlkost bis zu Hygieneartikeln und Reinigungsmitteln reichen. Auf dem Bogen stehen auch Fragen zu den Öffnungszeiten, zu einem Café und zu möglichen Dienstleistungen.

Auf dem Faltblatt stellt die Ideenwerkstatt ihr Konzept für den Dorfladen vor. „Als Betriebsform ist ein genossenschaftliches Modell, der wirtschaftliche Verein, geplant. An dem Verein können sich Bürger mit dem Kauf von Anteilen von jeweils 200 Euro beteiligen“, sagt Ortrud Sander, Sprecherin der Ideenwerkstatt.

„Für die Weiterführung des Projekts ist entscheidend, ob sich genügend Eltzer an dem Dorfladen beteiligen möchten“, betont sie. Der Verein benötige ein Grundkapital von rund 70 000 Euro. „Das sind zirka 350 Anteile“, rechnet die Eltzerin vor.

Die Fragebögen sollen bis Sonnabend, 21. Januar, wieder bei der Ideenwerkstatt abgegeben werden. Die jeweiligen Abgabestellen sind auf dem Fragebogen abgedruckt. Einwohner können die ausgefüllten Zettel auch am 21. Januar bei Kaffee und Kuchen in Ammes Saal abgeben.

Anregungen für die Umsetzung der Dorfladen-Idee haben sich die Mitglieder der Ideenwerkstatt kürzlich in Großmoor im Landkreis Velle geholt. Dort habe sich ein solcher Laden etabliert, im Schnitt werden dort fast 180 Kunden pro Tag gezählt, die auch aus den benachbarten Orten kämen, hieß es.

In dem Laden ist eine Postagentur untergebracht, die sehr gut angenommen wird. Ein angegliedertes Café hat sich zum Dorftreffpunkt entwickelt. In dem Laden arbeiten sieben Teilzeitkräfte, ein Teil der Aufgaben rund um den Betrieb wird ehrenamtlich verrichtet.

Laut Sander lässt sich das Modell nicht direkt auf Eltze übertragen, man habe aber wertvolle Infos bekommen.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr