Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Die Heimatstube Edemissen ist im Zehntspeicher untergebracht
Kreis Peine Edemissen Die Heimatstube Edemissen ist im Zehntspeicher untergebracht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 16.07.2018
Der Zehntspeicher ist jetzt in der Heimatstube Edemissen untergebracht. Quelle: Hendrik Denkmann
Edemissen

In diesem Teil der Serie über Heimatstuben wird der Heimat- und Archivverein Edemissen vorgestellt. Zunächst wurde dieser 1982 als Verein „Archiv Heimatgeschichte Edemissen“ gegründet. Er ist seit dem Jahr 1999 im ehemaligen Zehntspeicher beheimatet, wo die Heimatstube untergebracht ist.

„Seit der Vereinsgründung sind mehr als 10 000 Schriftgutexponate von dorfgeschichtlichem Interesse in das Archiv gelangt und stehen den Heimatforschern und Bürgern zur Verfügung“, präsentiert Reihhard Bartels, Vorsitzender des Heimat- und Archivvereins, stolz die Sammlung, die sich in den Kellerräumen des Rathauses befindet.

Traditionen der Ortschaft Edemissen pflegen

Im Laufe der Jahrzehnte entwickelte sich die Tätigkeit der Mitarbeiter immer mehr in Richtung „Heimatverein“ im klassischen Sinne.

Es wurde also zunehmend Wert darauf gelegt, Besonderheiten und Traditionen der Ortschaft Edemissen und ihrer Region zu pflegen, zu bewahren und zu fördern, um der Heimatverbundenheit der Mitglieder einen Raum zu geben.

Das geschieht nicht zuletzt durch die zahlreich stattfindenden Vorträge in den Räumen der Heimatstube, den Ausstellungen, aber vor allem auch durch die geselligen Abende, häufig bei „Musik un Platt“ oder wie die Mittsommernachtsfeier, die kürzlich dort stattgefunden hat.

Zehnspeicher wird 1999 gepachtet und umgebaut

„Diese Abende sind immer sehr gut besucht, weil sie sowohl spannend, als auch sehr informativ sind“, weiß Bartels. Im Mittelpunkt steht dabei immer wieder der Zehntspeicher des ehemaligen Gografenhofes mit seiner altehrwürdigen Atmosphäre im Eichenweg im Herzen von Edemissen.

Dieser konnte im Jahre 1999 vom Eigentümer Heinrich Giffhorn gepachtet werden und zu den Räumlichkeiten umgebaut werden, wie man sie heute bestaunen kann.

Besonders an der Stube ist die Zuständigkeit, die sich nicht nur ausschließlich auf den Hauptort Edemissen bezieht, sondern auch alle anderen Ortsteile der Gemeinde mit einschließt.

Mittwochs ist Besuchertag

Zudem ist sie jeden Mittwoch für alle Bürger und Bürgerinnen von 16.30 bis 18 Uhr frei zugänglich. Zuständig für die Instandhaltung und immer größer werdende Sammlung sind neben den Vorsitzenden Reinhard Bartels und Werner Heise auch der Beauftragte für den Zehntspeicher, Maik Fischer, und der Archäologe Thomas Budde.

Im Rahmen dieser Serie der Heimatstuben präsentierte die Stube als ihr Lieblingsstück den Außenkran samt seiner Drehvorrichtung.

Von Hendrik Denkmann

Den Edemissern stehen wieder tollte Schützenfest-Tage bevor: Die letzten Vorbereitungen finden am Freitag, 20. Juli 2018, statt. Tags drauf geht es dann richtig los. Ehrenscheiben, Seniorenscheibe, Junggesellenkönig, Damenkönigin, Schülerkönig und KKS König werden bereits zuvor ausgeschossen.

15.07.2018

In Abbensen wurde kürzlich das Schützenfest gefeiert. Einer der Höhepunkte war der Bunte Umzug zum Scheibenannageln am Sonntag. Die Teilnehmer hatten ganz unterschiedliche Themen fantasievoll aufgegriffen.

15.07.2018

Im Rahmen des Sommerferien-Zeltlagers der Gemeindejugendpflege Edemissen bauten Kinder und Betreuer Flöße. Dass man mit denen auch richtig fahren kann, wurde anschließend auf der Erse ausprobiert.

13.07.2018