Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Die Bürgerfastnacht in Edemissen fällt aus
Kreis Peine Edemissen Die Bürgerfastnacht in Edemissen fällt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 22.01.2019
War die Resonanz auf die Bürgerfastnacht 2016 noch gut, ließ sie im vergangenen Jahr zu wünschen übrig. Quelle: Foto: Archiv
Edemissen

„Wir haben uns mit allen Akteuren zusammengesetzt und beschlossen, uns selbst einmal auf den Prüfstand zu stellen“, erklärt Ullrich Kemmer vom Fastnachtkomitee Zylinderköpfe. Der Grund: Im vergangenen Jahr seien deutlich weniger Besucher gekommen, als in den Vorjahren. „Wir wollen herausfinden, ob wir selbst noch aktuell sind.“

Die Fastnacht-Veranstaltung, die in der Aula des Edemisser Schulzentrums stattfindet und von Ehrenamtlichen sowie Vereinen auf die Beine gestellt wird, sei ein großer Aufwand. „Auch für den Festwirt ist es viel Arbeit“, so Kemmer. Diejenigen, die das Bühnenprogramm organisieren, proben unermüdlich – „und schließlich ist der Applaus der Lohn des Künstlers“, so Kemmer. Daher sei es wünschenswert, dass die Reihen vor der Bühne gut gefüllt seien.

Ans Aufhören denke aber niemand

„Vor Jahren hatten wir die Situation, dass wir niemanden mehr reinlassen konnten, weil die Aula überfüllt war.“ So sollte es wieder sein, wünscht sich das Komitee. Ans Aufhören denke aber niemand. „Wir machen das seit fast 39 Jahren und wollen auf jeden Fall weitermachen“, bekräftigt Kemmer.

Nun wird also eine künstlerische Schaffenspause eingelegt, um neue Dinge auszuprobieren und neue Wege zu beschreiten. „Wir spielen etwa mit dem Gedanken, eine Live-Band auftreten zu lassen“, gibt Kemmer einen Ausblick. Die nächste Edemisser Fastnachtsveranstaltung in der Mensa des Schulzentrums findet dann am 24. Februar 2020 statt.

Von Mirja Polreich

Mit der richtigen Idee sind Kirchen nicht nur Weihnachten und Ostern gut gefüllt: Zum ersten „Singen um Sieben“ hatte der Spontan-Chor am vergangenen Samstag eingeladen – und alle Plätze in der Abbenser Kirche waren belegt.

20.01.2019

„Edemissen aus der Luft“ ist diese PAZ-Serie überschrieben, die in loser Folge erscheint. Die Entwicklung der Ortschaften wird anhand von mehr als 30 Jahre alten und aktuellen Luftbildern dargestellt. Im heutigen letzten Teil geht es um Wipshausen.

22.01.2019

Maëva Lagarde machte kürzlich auf ihrer Rundtour durch das Braunschweiger Land mit ihrem „FranceMobil“ Station an der IGS Edemissen. Unter anderem führte sie Sechstklässler spielerisch an die französische Sprache heran.

19.01.2019