Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Der sechsjährige Jamie Seffer ist in Edemissen jüngster Golfer mit Platzreife
Kreis Peine Edemissen Der sechsjährige Jamie Seffer ist in Edemissen jüngster Golfer mit Platzreife
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:30 24.09.2014
Freuen sich über die Platzreife: Der erst sechs Jahre alte Nachwuchs-Golfer Jamie mit der Urkunde und mit seinen beiden Golftrainern Jens Knoop (links) und Uli Meier. Quelle: oh

Der ABC-Schütze, der erst vor wenigen Tagen eingeschult wurde, konterte immer selbstbewusst, wenn er gefragt wurde, ob er denn seine Schläge auch zählen könne: „Mathe ist doch pipileicht, die Zahlen kenne ich schon lange!“

Schon als er kaum laufen konnte, lernte der kleine Jamie die Golfanlage im Norden der Ortschaft Edemissen kennen. Sein Großvater, der Platzwart Karl-Heinz Seffer, hatte ihn täglich im Schlepptau, wenn er seine Inspektionsrunden über die Anlage am Dahlkampsweg drehte. Schon bevor er volle Sätze sprechen konnte, beherrschte Jamie die Namen der Maschinen, die bei der täglichen Platzpflege eingesetzt werden.

Ganz schnell verlangte der Dreikäsehoch nach seinem eigenen Golfbesteck, das er auch bald sein eigen nannte. Es war zwar aus Plastik, aber das machte dem kleinen Jungen gar nichts. Mit fünf Jahren war er dann der jüngste Schüler in der Edemisser Golfschule.

Seine Trainer, der Headpro Uli Meier und der Golflehrer Jens Knopp, äußern sich begeistert über den Einsatz und den Ehrgeiz ihres Schülers: „Jamie hat noch keine Trainingsstunde verpasst!“

Im Mai legte der Sechsjährige die erste Prüfung für das bronzene Golfabzeichen ab, nur zwei Monate später konnte er dank seines Trainingsfleißes die silberne Prüfung bestehen, und Mitte August bestand er auch mit Bravour die Prüfung für das goldene Golfabzeichen.

Mit der Platzreife hat der Sechsjährige gleichzeitig auch mit 54 sein erstes Golfhandicap. Allerdings kommt jetzt durch den täglichen Schulbesuch und durch seine Begeisterung für die Mannschaftssportarten Handball und Fußball ein weiteres Handicap auf ihn zu: Er muss sich bald für eine Sportart entscheiden.

Seine Großeltern, Elke und „Kalle“ Seffer, beide begeisterte Golfer, hoffen natürlich, dass sie ihn auf ihre Seite ziehen können. Das erste Turnier hat er im Frühsommer schon im Team mit seiner Großmutter erfolgreich absolviert.

wos