Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Der lange Weg zum Ausbildungsplatz

Edemissen Der lange Weg zum Ausbildungsplatz

Wie wichtig eine gute Bewerbung im Kampf um die Traum-Ausbildungsstelle ist, hat sich bei den meisten Schülern herumgesprochen. Wie eine solche Mappe gestaltet werden kann, welche Fehler es zu vermeiden gilt und wie man sich im Vorstellungsgespräch gut präsentiert, lernen Edemisser Realschüler beim Bewerbungstraining der Stiftung NiedersachsenMetall.

Voriger Artikel
„Flickwerk Peine“ im Kunsttreff Abbensen
Nächster Artikel
DSL: Warum dauert es so lange?

Simuliertes Bewerbungsgespräch: „Bewerber“ Felix Nickel (links) stellt sich den „Personalchefs“ Ole Christiansen und Sabrina Hahn vor.

Quelle: wos

Edemissen. „Rechtschreibfehler, Eselsohren, formale Mängel – fast die Hälfte aller Bewerbungen um Ausbildungsplätze scheitern bereits in dem Moment, in dem der Personalverantwortliche den ersten kritischen Blick darüber schweifen lässt“, weiß Oxana Klein von der Stiftung NiedersachsenMetall, die als Bewerbungs-Coach an die Schule gekommen ist und die Lehrkräfte bei ihrer Arbeit zum wichtigen Thema Berufsorientierung unterstützt. „Auch platte Standardformulierungen ohne jeden Bezug zum Unternehmen oder Ausbildungsberuf sind K.o.-Kriterien. Damit euch das nicht passiert, bin ich heute hier“, sagt sie.

Und damit geht es auch schon los: Für die Neunt- und Zehntklässler der Realschule Edmissen stehen statt Mathe und Englisch andere Themen auf dem Stundenplan „Analyse von Stärken und Schwächen“ und die damit verbundene Frage „Welcher Beruf ist der richtige für mich?“ und „Wie kann ich das herausfinden?“. Im Anschluss wird gemeinsam der korrekte Aufbau einer Bewerbungsmappe erarbeitet und besprochen.

Mit einem auf die Bedürfnisse der Schule abgestimmten Programm kann auf fünf aufeinander aufbauende Module zurückgegriffen werden.

Abgerundet wird das Coaching durch einen Elternabend: Bewerbungsprozesse und Berufswahlfindung – wie können Eltern ihre Kinder unterstützen?

Der Bewerbungs-Coach ist ein kostenloses Angebot der Stiftung NiedersachsenMetall. „Obwohl das Thema Berufsorientierung seit Jahren fester Bestandteil der Lehrpläne ist, scheinen junge Menschen zunehmend Schwierigkeiten im Bewerbungsprozess zu haben“, erklärt Geschäftsführer Olaf Brandes den Projekthintergrund. „Das wollen wir ändern.“

Die Realschule Edemissen kooperiert schon seit 10 Jahren mit der Stiftung NiedersachsenMetall und ist eine der Schulen in Niedersachsen in der der Bewerbungs-Coach zum Einsatz kommt.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr