Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Decken für Bedürftige: Freude über Wollspenden
Kreis Peine Edemissen Decken für Bedürftige: Freude über Wollspenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 20.11.2015
Ursula Mai freut sich und steht lächelnd in ihrem Zimmer voller Wolle. Quelle: jaw
Anzeige

Zuvor beim Ausladen am Bürgersteig erkundigte sich schon ein freundlicher Nachbar, ob das wohl alles Wolle sei. Die Bestätigung quittierte er mit einem breiten Grinsen und einem „da wird sie sich aber freuen“.

Und diese abgegebene Spende war nicht die einzige, über die sich die leidenschaftliche Handarbeiterin in den vergangenen Tagen freuen konnte. Wie schon beim ersten Aufruf vor acht Jahren stapelten sich jetzt wieder die Kartons und Säcke in der PAZ-Geschäftsstelle und dieses Mal auch direkt bei Mais zu Hause, die dafür extra ein eigenes Zimmer belegt haben - ein richtiges Wollzimmer. In dieses geht es nun - immer noch mit den zwei Säcken in den Händen - und als das Licht den kleinen Raum erleuchtet, strahlt Ursula Mai überglücklich: Gut ein Viertel des Raumes ist gefüllt mit Wollresten und Wollknäueln in allen erdenklichen Farben von einem hellen Rosa bis hin zu einem kräftigem Grün.

„Ist das nicht schön?“, fragt die Rentnerin und freut sich. „Ich finde es so toll, wie viele Spenden ich erhalten habe und bin einfach nur dankbar“, erklärt sie, als Aufruf nun mit den Spenden aufzuhören, will sie das aber absolut nicht verstanden wissen. „Wer noch etwas spenden will, der kann das bei mir immer gerne tun“, macht sie deutlich.

Einer eigenen kleinen Hochrechung zufolge, kann Ursula Mai nun in den nächsten zwei Jahren etliche Decken häkeln. Manche sind bereits schon fertig - aus den Wollspenden, die zu Beginn des Aufrufs abgegeben wurde.

Aufgrund der neuen Dimension überlegt Mai auch, wohin sie ihre Decken geben kann. Gemeinsame Sache mit dem Wendeburger Helfer Hans-Joachim Grove macht sie bereits, doch einen Teil der neuen Decken will sie nun auch an Flüchtlinge abgeben. „Zu Weihnachten wäre es doch schön, wenn sich die Flüchtlinge in warme Decken einhüllen können“, verrät sie ihren Gedankengang.

  • Weitere Wolle nimmt Ursula Mai nach vorheriger Absprache unter 05176/8182 gerne an.

jaw

Oelerse. Mit lebensgefährlichen Verletzungen ist ein 63-jähriger Roller-Fahrer am Donnerstagabend nach einem Unfall bei Oelerse in die Medizinische Hochschule in Hannover eingeliefert worden.

23.11.2015

Edemissen. Auftanken, Austausch und Information - unter diesem Motto wurde in der Kita Schatzinsel in Edemissen ein Elterncafé für Familien mit Kindern bis sechs Jahren mit einem kleinen Fest eröffnet.

19.11.2015

Klein Eddesse. Lucia Dünker ist der Schock noch anzumerken. Unruhige und bange Stunden hat die Klein Eddesserin in den letzten Tagen durchgemacht. Der Grund: Ihr Kater „Mausi“ wurde angeschossen.

18.11.2015
Anzeige