Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Club Neue Bult in der „Plattenkiste“
Kreis Peine Edemissen Club Neue Bult in der „Plattenkiste“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 03.10.2017
Sie waren in der NDR-Plattenkiste zu hören (von links): Kerstin Nitzsche, Ulrike Miehe, Martina Gilica und Bernhard Boese. Quelle: Privat
Anzeige
Edemissen

Die 22 Mitglieder halten gemeinsam ein Rennpferd. Den Club gibt es schon seit 1975. Bernhard Boese, selber Reiter, auch bei Turnieren, ist seit dem Anfang dabei. Jeder – ob Reiter oder nicht – kann Mitglied werden, der sich für Pferde und auch Rennpferde interessiert, sagte er. Die Gemeinschaft zähle. Neben der Rennbahn treffen sich die Pferdefreunde auch zum Stammtisch.

Bernhard Boese guckt gern auf die Abstammung, wenn es darum geht, ein passendes Rennpferd zu finden für den Club. Wenn der Vater gut war, geht er davon aus, dass auch dessen Nachfahren gute Renner sind.

Kerstin Nitzsche nennt sich „Pferde-verrückt von klein auf“. Es hat sie früh auf die Rennbahn verschlagen – und das Treiben dort fasziniert sie his heute. 2009 kam sie beruflich nach Hannover. Da gab es eine eigene Rennbahn zu ihrer Freude. Ulrike Miehe dagegen ist lieber einige Schritte von Pferden entfernt. Sie machen ihr Angst, aber der Sport an sich begeistert sie: „Ich bin eine Zockerin“, konstatiert sie heiter. Eine einzelne Person könne normalerweise kein Rennpferd erhalten, für alle zusammen sei es aber kein Problem. Es sei kein Sport für einen gesunden Blutdruck, warnten die Gäste im Radio, denn sie fiebern am Rande der Strecke natürlich mit, wenn ihr Pferd rennt. „Funky Groove“ heißt das gemeinsame Rennpferd. Beim vorletzten Rennen gewann es etwa 3500 Euro durch einen Sieg in Baden-Baden. Da will eigentlich jeder gewinnen, sagten sie. Gestern startete „Funky Groove“ erneut, diesmal auf der Bult. Über den Winter komme das Rennpferd auf die Koppel und könne sich ausruhen. Rennpferde seien eben Hochleistungssportler und bräuchten deshalb auch mal Urlaub, hieß es vergnügt in der Sendung.

Von der PAZ

„Herbstliche Pflegekur für das Kanalnetz – so könnte man die Maßnahme kurz zusammenfassen, die der Wasserverband Peine ab jetzt in der Gemeinde Edemissen und Uetze vornimmt“, sagt Sandra Ramdohr vom Wasserverband Peine. Binnen weniger Tage werden rund 15 Kilometer der Transportkanäle mit einem Wasser-Druck-Gemisch gereinigt.

30.09.2017

Tolle Idee: Zu einem Superhelden-Camp hatten jetzt die Gemeindejugendpflege und der Jugendring Edemissen eingeladen. 47 Superhelden und Superheldinnen, darunter 36 Kinder im Alter von acht bis 13 Jahren, verbrachten ein heldenhaftes Wochenende auf dem Zeltplatz Eltze.

29.09.2017

Nach 44 Jahren im öffentlichen Dienst verabschiedet sich Norbert Ahlers, Erster Gemeinderat der Gemeinde Edemissen, nun in den Ruhestand. Bei der Sitzung des Gemeinderats am vergangenen Montag wurde er verabschiedet.

26.09.2017
Anzeige