Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Cantorei Edemissen trifft Duke Ellington
Kreis Peine Edemissen Cantorei Edemissen trifft Duke Ellington
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 21.10.2017
Johannes Rosenberger, Katja Warzecha, Klaus-Walter Vetter und Angelika Lichtenberg von der Cantorei, Frank Bertram und Michael Schwenke mit der Vorlage für das Plakat. Quelle: Kerstin Wosnitza
Edemissen

Im 50. Jahr ihres Bestehens ist die Cantorei Edemissen mit der Aufführung der „Sacred Concerts“ ein besonderes Projekt angegangen. Das Konzert findet am Samstag, 2. Dezember, ab 18 Uhr in der Gebläsehalle in Groß Ilsede statt (Einlass ist ab 17 Uhr). Ab sofort gibt es die Karten für das besondere Musik-Erlebnis.

Dahinter steckt eine lange Geschichte: Cantorei-Leiter Michael Schwenke kommt aus Ilsede, ebenso wie der Trompeter Johannes Rosenberger. Beide kennen sich schon aus Jugendtagen und reden seit vielen Jahren davon, einmal die Sacred Concerts zusammen aufzuführen. Rosenberger leitet inzwischen die Big Band des Philharmonic Volkswagen Orchestra, um deren Unterstützung für Benefiz-Konzerte man sich bewerben kann. Das hat die Cantorei getan, und es hat geklappt: „Schon kurz nach unserer Bewerbung kam die Zusage“, freut sich Klaus-Walter Vetter von der Cantorei. Der Gewinn aus dem Konzert soll soll der Edemisser Gemeindejugendpflege zugute kommen.

Es wurde ein Projektchor ins Leben gerufen, und zu den rund 30 Cantorei-Sängern gesellten sich noch einmal so viele Gäste. Mit Feuereifer und viel Engagement wird nun seit Monaten gemeinsam geprobt. Die Schirmherrschaft für die Veranstaltung hat Edemissens Bürgermeister Frank Bertram übernommen. „Die Cantorei ist ein Aushängeschild für unsere Gemeinde und weit über deren Grenzen hinaus bekannt. Darauf sind wir stolz, und ich unterstütze dieses besondere Projekt sehr gern“, sagt Bertram.

Allmählich geht es in die heiße Phase. Inzwischen sind Plakate und Flyer gedruckt. Auch hier hat Schwenke seine Kontakte genutzt: Die Vorlage stammt von der Ilseder Künstlerin Katja Warzecha. Auf leuchtendem Blau hat sie die Elemente aufgenommen, die beim Konzert eine Rolle spielen: Von der Geläsehalle über den Chor und die Instrumente bis hin zur Solistin (Anja Ritterbusch) und den Stepp-Tänzer (Thomas Kolczewski).

Karten gibt es im Vorverkauf für 18 Euro (Schüler/Studenten 16 Euro) und an der Abendkasse für 20 Euro. Kinder bis 10 Jahren sind frei. Karten im Vorverkauf gibt es in den Geschäftsstellen der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine in Edemissen, Peine (Breite Straße 47) und Groß Ilsede, bei den Mitgliedern der Cantorei und per E-Mail an info@klavierunterricht-ilsede.de.

Von Kerstin Wosnitza

Ältere Menschen singen in der Gemeinschaft sehr gern – diesem Ansatz wird die von Peter Brtschitsch aus Edemissen entwickelte Liederbox gerecht. Anschließen, anschalten, lossingen – was so einfach klingt, hat eine mehr als einjährige Entwicklungsphase hinter sich.

18.10.2017

Die Hecke zu hoch gewachsen, der Ast ragt über den Zaun: Es sind die klassischen Nachbarschaftsstreitigkeiten, um die sich Schiedsleute kümmern. Und die haben viel zu tun, besonders, wenn sie 14 Orte betreuen, so wie in der Gemeinde Edemissen. Dort sollen nun das Schiedsamt in zwei Bezirke aufgeteilt werden.

18.10.2017

Die Oktobersonne strahlte am Sonntag vom Himmel, als der Oedesser Herbstmarkt seine Pforten für die Besucher öffnete. Auf dem Gelände an der Mehrzweckhalle hatten viele Aussteller ihre Stände aufgebaut.

15.10.2017