Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Brennendes Wohnmobil
Kreis Peine Edemissen Brennendes Wohnmobil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:14 09.12.2010
Zerstört: Der Innenraum des Fahrzeugs. Quelle: cb

Plockhorst. Einen gewaltigen Schrecken bekam Familie Weiss gestern Mittag. Der zu einem Wohnmobil umgebaute VW-Bus der Eltern, die in der Schweiz leben und mit dem Auto ins Peiner Land gereist waren, fing Feuer.

„Ich hatte den Wagen im Carport des Hauses meines Sohnes stehen“, sagt Werner Weiss. Er habe das Fahrzeug warmlaufen lassen wollen, als er einen brenzligen Geruch bemerkte. Sein fünfjähriges Enkelkind befand sich in dem Auto. „Ich habe das Kind schnell da rausgeholt und es zur Oma geschickt, damit sie die Polizei anruft“, sagt Weiss.

Er selbst habe den Bus aus dem Carport heraus gefahren und auf der Einfahrt möglichst weit weg vom Wohnhaus abgestellt. Mit dem kleinen Bordfeuerlöscher und einem größeren Feuerlöscher aus dem Haus sei es ihm gelungen, den Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehr klein zu halten.

Um 12.17 Uhr ging der Notruf bei der Leitstelle in Braunschweig ein, um 12.18 Uhr wurden die Wehren in Plockhorst und Edemissen alarmiert.

Brandursache war vermutlich die Batterie, die für die Stromversorgung im Wohnbereich des Fahrzeugs vorgesehen ist und im hinteren Teil untergebracht war.

„Wir gehen von einem technischen Defekt aus“, sagt Peter Rathai von der Polizei in Peine. Menschen wurden nicht verletzt, es entstand ein Schaden in Höhe von 1500 Euro.

wos