Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
„Betreuungszeit reicht nicht aus“

Edemissen „Betreuungszeit reicht nicht aus“

In Edemissen soll ab dem Schuljahr 2011/12 an allen Grundschulen ein für die Familien kostenfreies, offenes Ganztagsangebot eingerichtet werden. Die Eltern der bisherigen Hortkinder fürchten, dass dann der bisherige Standard bei den Betreuungszeiten nicht mehr gewährleistet ist.

Voriger Artikel
Technik zum Ausprobieren
Nächster Artikel
Klettertouren und
fliegende Schokoküsse

Im Hort in Edemissen werden Schüler an 5 Tagen in der Woche von Schulschluss bis 17 Uhr und in den Ferien ganztags betreut.

Quelle: Archiv: im

Edemissen. Eine Betreuung nach der regulären Unterrichtszeit bis 15 oder 16 Uhr an maximal vier Tagen in der Woche soll an allen Grundschulen der Gemeinde Edemissen nach den Sommerferien des Jahres 2011 angeboten werden. Um den tatsächlichen Bedarf in den Familien zu ermitteln, hat die Verwaltung Fragebögen an 750 Familien verteilt, deren Kinder in den nächsten Jahren eine der betreffenden Schulen besuchen werden. Bis zum 15. Mai sollen sie wieder abgegeben sein, damit sie ausgewertet werden können.

Doch das geplante Angebot geht einigen Eltern nicht weit genug, denn der kostenpflichtige Hort im evangelischen Kindergarten in Edemissen soll mit der Einführung der offenen Ganztagsangebote abgeschafft werden.

„Für Eltern, die ganztags berufstätig sind, reicht die Betreuungszeit dann nicht aus“, sagen Andreas Werner als Elternvertreter der beiden Hortgruppen und Bernd Petzold von der Elterninitiative zur nachschulischen Betreuung Edemissen. „Die Familien brauchen eine zuverlässige Betreuung an fünf Tagen in der Woche bis 17 Uhr und auch eine ganztägige Ferienbetreuung, denn wer kann schon mit seinem Urlaub die zwölf Ferienwochen im Jahr abdecken?“

Deshalb schlägt er vor, im Anschluss an die Ganztagsgrundschule eine kostenpflichtige nachschulische Betreuung an fünf Tagen in der Woche inklusive Ferienbetreuung anzubieten.

Vor allem ärgern sich Werner und Petzold darüber, dass die Gemeinde seit Anfang März auf eine entsprechende Anfrage der Hortvertreter nicht reagiert hat.

„Wir haben auch die Fraktionen des Rates angeschrieben, und auch von dieser Seite gab es bisher keine Reaktion“, bedauern die beiden Elternvertreter Werner und Petzold.

Im Moment gibt es in Edemissen zwei Hortgruppen mit insgesamt 40 Plätzen, die dem evangelischen Kindergarten angegliedert und in Räumen der Grundschule Drachenstark untergebracht sind. Alle Plätze sind belegt, und es gibt derzeit eine Warteliste.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr