Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Bertram: „Wohnbebauung wird entwickelt“

Bürgermeister gibt Ausblick auf das kommende Jahr Bertram: „Wohnbebauung wird entwickelt“

Wie stellt sich die Situation in Edemissen im kommenden Jahr dar, wie ist die Gemeinde aufgestellt und was ist geplant? Der Bürgermeister der Gemeinde Edemissen, Frank Bertram, gibt in der PAZ einen Ausblick.

Voriger Artikel
Förderverein Martin Luther zu Besuch in Potsdam
Nächster Artikel
Freiwillige Feuerwehr verabschiedet Löschfahrzeug

In Oedesse baut die Gemeinde derzeit ein Mehrfamilienhaus mit sechs Wohnungen. .
 

Quelle: Dennis Nobbe

Edemissen.  Wie stellt sich die Situation in Edemissen im kommenden Jahr dar, wie ist die Gemeinde aufgestellt und was ist geplant? Der Bürgermeister der Gemeinde Edemissen, Frank Bertram, gibt in der PAZ einen Ausblick.

Die Nachfrage nach Baugrundstücken und Wohnraum ist in der Gemeinde Edemissen sehr hoch. So freut es mich, dass die Planungen für zwei Neubaugebiete abgeschlossen werden konnten. Der Verkauf der Grundstücke in Edemissen und Wipshausen mit jeweils 30 Grundstücken hat hohe Priorität, sodass mit einer Vermarktung ab Sommer 2018 zu rechnen ist.

Die im vergangenen Jahr bereits begonnenen Planverfahren werden zügig und sehr sorgfältig vorangebracht. Das Quartier „Am Pfarrgarten“ wird sich zu einem richtungweisenden Wohnprojekt für Edemissen entwickeln und eine Schlüsselfunktion zwischen dem modernen Einkaufzentrum und dem historischen Altdorf haben.

Im Wirtschaftsbereich werden die Bebauungspläne für die Gewerbegebiete Berkhöpen und „Roth Acker“ im Norden Edemissens weiterentwickelt und schaffen Potential für gewerbliche Neuansiedlungen, aber auch für die Umsiedlung Edemisser Firmen, die seit längerer Zeit einen geeigneteren Gewerbestandort suchen.

Die Arbeiten für den Neubau des Mehrfamilienhauses zum sozialen Wohnungsbau in Oedesse liegen im Zeitplan und werden im Sommer 2018 abgeschlossen sein. Künftig stehen fünf Drei- und eine Zweizimmerwohnung für soziale Zwecke zur Verfügung.

Das gute Angebot im Bereich der Krippen und Kindertagesstätten wird weiter verbessert und ausgebaut. Die Nachfrage nach Krippenplätzen steigt stetig. Aus diesem Grund wird in Edemissen mit dem Bau einer Krippe mit sechs Gruppen begonnen. Die erforderlichen Haushaltsmittel in Höhe von 3,6 Millionen Euro wurden bereitgestellt.

Als weiteres Bauvorhaben wird mit dem Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Abbensen begonnen. Der Bauantrag wurde inzwischen gestellt und sobald diese Genehmigung vorliegt, wird mit dem Bau begonnen. Der Rat der Gemeinde Edemissen hat hierfür Haushaltsmittel in Höhe von 1,7 Millionen Euro bereitgestellt.

Der Edemissener Haushalt für das Jahr 2018 ist solide. Es gilt weiterhin, die finanziellen Mittel auch in Zukunft klug einzusetzen. Politik und Verwaltung werden die Gemeinde als Wohn-, Gewerbe- und Naherholungsstandort weiterentwickeln und für unsere Mitbürger attraktiv halten.“

Von Kerstin Wosnitza

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr