Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Alle Grundstücke des Baugebiets „Im Sande“ sind vergeben
Kreis Peine Edemissen Alle Grundstücke des Baugebiets „Im Sande“ sind vergeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 02.02.2019
Das Baugebiet „Im Sande“ in Wipshausen. Quelle: Dennis Nobbe
Wipshausen

Verteilt wurden die 35 Grundstücke nach dem gleichen Prinzip, das auch schon für das Baugebiet im Kernort Edemissen zum Einsatz kam.

Die Bewerber bekamen nach einem bestimmten Kriterien-Katalog Punkte zugeteilt. 18 der Grundstücke, also rund die Hälfte, wurden auf der Grundlage dieser Bewertung vergeben. Bei den übrigen Bewerbern kam das Losprinzip zum Tragen – alles unter notarieller Aufsicht.

Von links: Günter Meyer (Ortsbürgermeister), Thorsten  Kordelle (Bauplanung), Dirk Krause und Oliver Völkening (beide Gemeinde Edemissen), Frank Bertram (Bürgermeister der Gemeinde Edemissen), Michael Tautenhahn (Bauleitung). Quelle: Dennis Nobbe

Beim Kriterien-Katalog wirkte es sich beispielsweise positiv aus, wenn die Bewerber bereits in der Gemeinde Edemissen leben oder wenn Kinder oder pflegebedürftige Personen mit im Haushalt wohnen.

Die Grundstücke werden jetzt verkauft

„Jetzt geht es an die Verkäufe der Grundstücke“, erklärte Völkening. Die Verteilung läuft: Bis Ende Januar hatten Bauherren die Möglichkeit zu klären, ob sich ihr jeweiliges Bauvorhaben tatsächlich umsetzen lässt. „Die Erschließungsarbeiten werden auch gerade zu Ende gebracht, die Anbindung an die Braunschweiger Straße soll noch erfolgen“, sagt Völkening weiter.

Gebaut werden dürfen auf den zwischen 550 und 1000 Quadratmeter großen Grundstücken ausschließlich Einfamilienhäuser. Alle sollen einen Glasfaser-Anschluss für schnelles Internet erhalten.

Von Dennis Nobbe

Bei der Jahreshauptversammlung des TSV Wipshausen gab es wie immer viele Ehrungen. Doch auch ein Abschied stand an – denn eine langjährige Spartenleiterin hat aufgehört.

01.02.2019

Ein halbes Jahr war Heike Hinzmann (46) kommissarische Schulleiterin an der Grundschule Abbensen. Jetzt hat sie ihre Ernennungsurkunde erhalten und zieht ein erstes, positives Fazit über ihre Zeit als Schulleiterin.

03.02.2019

Kirchengesänge, Volksweisen und Balladen: Wenn die Maxim Kowalew Don Kosaken am 16. Februar in Uetze auftreten, soll das Publikum in den Liedern die Tiefen der russischen Seele spüren.

31.01.2019