Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Ausgebrannte Scheune in Eddesse: Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Eddesse Ausgebrannte Scheune in Eddesse: Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Eddesse. Wer legte das Feuer in Eddesse? Vor zehn Tagen brannte dort eine Scheune aus, die Polizei vermutet Brandstiftung - und sucht jetzt dringend nach Zeugen.

Voriger Artikel
Scheunenbrand: Zeugen gesucht
Nächster Artikel
Erste-Hilfe-Kurs: "Nicht gaffen, sondern helfen"

Vor zehn Tagen in Eddesse: An der Dollberger Straße, Ecke Tiefe Straße, brannte eine Scheune aus. Fast 100 Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen und verhinderten, dass das Feuer auf das Nachbarhaus übergriff.

Quelle: A/kn

„Nach den bisherigen Ermittlungen besteht der Verdacht der Brandstiftung“, teilte Polizei-Sprecher Stefan Rinke gestern mit. Die Höhe des Schadens wird auf 50000 bis 60000 Euro geschätzt, die Ermittlungen dauern an.

Am Abend des 14. Juli musste die Feuerwehr zu einem Großeinsatz ausrücken: Am Ortsausgang von Eddesse in Richtung Dollbergen stand eine Scheune in Flammen. Nachbarn hatten gegen 19.30 Uhr bemerkt, dass Heu auf einem landwirtschaftlichen Anhänger in Brand geraten war, der vor der Scheune abgestellt war.

Die Flammen breiteten sich rasend schnell aus: Als die Feuerwehr eintraf, brannten schon drei Heuwagen, das Dach hatte Feuer gefangen und die Flammen drohten auf das Nachbarhaus überzugreifen. Das konnte die Feuerwehr glücklicherweise verhindern - doch bei dem Brand wurde der gesamte Dachstuhl sowie die nördliche Wand der Scheune zerstört. Der Einsatz dauerte bis tief in die Nacht, fast 100 Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen.

Die Polizei sucht jetzt nach dem Täter, der den Heuwagen möglicherweise angezündet hat. „In diesem Zusammenhang wird darum gebeten, dass sich Zeugen melden, die am Sonnabend, 14. Juli, zwischen 19 und 20 Uhr von Eddesse nach Dollbergen oder umgekehrt gefahren sind und damit am Brandort vorbeigekommen sein müssten“, sagt Rinke. Die Ermittler wollen wissen, ob Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind beziehungsweise andere verdächtige Beobachtungen gemacht wurden. Hinweise nimmt die Peiner Polizei unter der Telefonnummer 05171/9990 entgegen.

sur

Voriger Artikel
Nächster Artikel
2cb2a8f2-fa9c-11e7-8cfd-2dcc7707deae
Modellbahn- und Spielzeugbörse im Peiner Forum

Am Sonntag findet eine große Modelleisenbahn- und Spielzeugbörse statt. Mehrere tausend Loks und mehr als 10 000 Modellautos werden zum Kauf und Tausch angeboten.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr