Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Amseln verlassen das Nest, bevor sie fliegen können

Nestflüchter Amseln verlassen das Nest, bevor sie fliegen können

Bei einem Sonntags-Spaziergang in der Edemisser Feldmark entdeckte PAZ-Fotograf Ralf Büchler dieses Amselnest in einer Hecke.

Voriger Artikel
Pferd stirbt nach Unfall auf der B 444
Nächster Artikel
Rat diskutiert über Ganztags-Grundschule
Quelle: rb

Edemissen. Die Amsel gehört zu den bekanntesten einheimischen Vogelarten. Sie ist sehr anpassungsfähig. Sie baut napfförmige Nester aus Wurzeln und Halmen, die sie mit Lehm verfestigt. Amseln können zwei- bis dreimal im Jahr brüten, ein Gelege besteht aus drei bis sechs Eiern. Die Jungen schlüpfen nach etwa vierzehn Tagen und bleiben dann 12 bis 16 Tage im Nest. Meist verlassen sie das Nest schon, bevor sie voll flugfähig sind. Dann beginnt eine gefährliche Zeit für die jungen Vögel, denn sie sind Räubern hilflos ausgeliefert. Dennoch überleben immer genug Amseln, heißt es im Natur-Lexikon.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen
9192af78-fd04-11e7-ab43-ba738207d34c
Sturmbilanz im Landkreis Peine

Der Orkan „Friederike“ hat auch das Peiner Land massiv getroffen: Insgesamt gab es 133 sturmbedingte Einsätze am vergangenen Donnerstag. Etwa 40 Bäume stürzten um, zahlreiche Dächer wurden teilweise abgedeckt.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr