Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Als Belohnung nach der Arbeit gab es selbst geräucherte Forellen
Kreis Peine Edemissen Als Belohnung nach der Arbeit gab es selbst geräucherte Forellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 03.11.2014
Rudi Glasing versorgte die Baumbrüder nach getaner Arbeit mit selbst geräucherten Forellen. Quelle: oh
Anzeige

Zuvor wurden gemeinsam Sträucher und Bäume ausgelichtet und zurückgeschnitten, die Gosse gesäubert, Laub geharkt, Kabel und Steckdosen für die Beleuchtung des Wappenbaumes und zur Weihnachtsbaumbeleuchtung verlegt, Beete entkrautet und der letzte Rasenschnitt getätigt.

Die neu gesetzten 500 Tulpen- und 1000 Krokuszwiebeln sollen zusammen mit den bereits in den Vorjahren gesetzten Blumenzwiebeln den Wappenbaumplatz im Frühjahr 2015 in ein blühendes Blumenmeer verwandeln.

Zum Abschluss der Pflegesaison gab es im ehemaligen Alvesser Kalthaus ein gemeinsames Essen. Serviert wurden - frisch aus dem Räucherofen - Forellen, dazu Salzkartoffeln, eine Knoblauch- und eine Specksoße.

Baumbruder Rudi Glasing hatte die Forellen zum Würzen am Vortag in eine Lake eingelegt. Auf die Frage, welche Gewürze er verwendet habe, kam die knappe Antwort: „Geheim!“

Am Tag des Verzehrs entnahm er die Forellen der Lake und spülte sie mit klarem Wasser, im Anschluss wurden sie auf Räucherhaken zum Trocknen aufgehängt. Nachmittags heizte er den Räucherofen an und bestückte diesen mit 25 Forellen, von denen jede etwa 500 Gramm wog.

Nach zwei Stunden Garzeit holte er zur Freude der anderen Baumbrüder, die gern beim Verzehr „halfen“, die duftenden Forellen aus dem Ofen.

rim

Abbensen. Toller Erfolg für Andreas Jäkel: Der Abbenser wurde in einem spannenden Finale im letzten Rennen der Saison für das CAT Racing Team Essinghausen Deutscher Meister im Rasentrecker-Rennen (offene Klasse).

06.11.2014

Abbensen. Auf eine Reise durch die Musik der 1950er-, 1960er- und 1970er-Jahre ließen sich gestern Abend die Zuhörer im Abbenser Kunsttreff von dem Hannoveraner Trio „Remember“ entführen. Die Gruppe kam nach Abbensen, um dort ihr Programm „Lass mich bei dir sein“ vorzustellen.

05.11.2014

Edemissen. Wenn zu Beginn eines Gottesdienstes die Orgel erklingt, hat das oft etwas fast magisches - wenn der warme, erhabene Klang des Instruments den Kirchenraum erfüllt und die Herzen der Gläubigen. An die 2500 Gottesdienste hat Organist Dr. Rolf Elligsen bereits in der Edemisser Martin-Luther-Kirchengemeinde musikalisch begleitet, dazu noch Trauungen und Beerdigungen. Und doch: Der Gottesdienst morgen ist ein besonderer. Denn Elligsen feiert heute 30. Dienstjubiläum. Und morgen wird gemeinsam mit Interessierten in Anschluss an den Gottesdienst gefeiert.

31.10.2014
Anzeige