Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Als Abbensen noch einen Schandpfahl hatte

Gedenkstein für Abbensen Als Abbensen noch einen Schandpfahl hatte

Wer in diesen Tagen östlich von Abbensen in der Feldmark unterwegs ist, wundert sich vielleicht über eine fest verschnürte Plane am Wegrand. Darunter verbirgt sich ein Gedenkstein, der beim Hoffest am 4. September enthüllt werden soll.

Voriger Artikel
Mit Hip-Hop erwachsen werden
Nächster Artikel
Rehmutter bei Abbensen von Hund gerissen

Noch ist der Kakelberg-Stein sorgfältig verhüllt (links). Wie der „Schandpfahl“ in der Ortsmitte erinnert er an ein Stück Abbenser Geschichte.

Quelle: Archiv cb

Abbensen. „Hei staht da as de Pahl vör Abbensen“, heißt es mundartlich in einem regional sehr gebräuchlichen Sprichwort. Übersetzt heißt das etwa „Er steht da wie der Pfahl vor Abbensen“. Gemeint ist „ein steifer und hölzerner Mensch, der hilflos und stumm auf keine Frage zu antworten weiß“, heißt es in der Dorfchronik.

„Zurück geht dieses Sprichwort aller Wahrscheinlichkeit nach auf einen mittelalterlichen Schandpfahl, der vor Abbensen stand“, sagt Dr. Reinhard Weidner. Orte mit niederer Gerichtsbarkeit durften solch einen Pfahl aufstellen. Missetäter wurden hier angeprangert, als Richter fungierte der Gutsherr, in Abbensen einer derer von Bülow.

Zänkische Eheleute, Trunkenbolde oder Gartendiebe – sie alle konnten sich am Schandpfahl wiederfinden, oder eine „Kaakhure“ musste sich dort auspeitschen lassen. Kaak heißt im Plattdeutschen Schandpfahl. „Von diesem Wort stammt wahrscheinlich die Flurbezeichnung Kakelberg ab“, sagt Hans-Jürgen Giere.

Es gibt in Abbensen bereits eine Straße, die den Namen „Zum Kakelberg“ trägt. Nun soll mit einem Gedenkstein auf die Geschichte des Kakelberges hingewiesen werden. Gestiftet wird er vom Förderverein Dorf Abbensen.
„In Erinnerung an den einstigen Schandpfahl haben wir vor sechs Jahren schon symbolisch einen neuen Pfahl aufgestellt, allerdings mitten im Dorf“, sagt Weidner. Nun soll der Stein an Ort und Stelle ein wenig von der Vergangenheit Abbensens erzählen.

Feierlich enthüllt werden soll der Gedenkstein am Sonnabend, 4. September, bevor das Hoffest auf Schapers Hof beginnt.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr