Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Abschiedsgottesdienst für das Edemissener Pastorenehepaar
Kreis Peine Edemissen Abschiedsgottesdienst für das Edemissener Pastorenehepaar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 10.09.2018
Annette Baden-Ratz und Christian Ratz im Kreis vieler Wegbegleiter. Quelle: Nicole Laskowski
Edemissen

Für den feierlichen musikalischen Rahmen sorgten unter anderem der Posaunenchor, in dem Pastor Ratz noch einmal selbst mitspielte, und die „Lord’s Prayers“.

„Es ist ein Gottesdienst zwischen den Zeiten. Das Leben aus 17 Jahren steht irgendwie in Kisten verstaut in der alten Wohnung. Manche Erinnerung begleitete das Einpacken. Manch schmerzlicher und wehmütiger Gedanke war dabei, aber auch Vorfreude“, begann Pastorin Baden-Ratz die Predigt.

Christian Ratz griff im Gottesdienst zum Werkzeug

Pastor Ratz griff zum Werkzeug, um sein Bild vom Bau einer Kirche und einer Gemeinde zu verdeutlichen. Er verzurrte ein Schnurlot über der Deckenverstrebung und legte die Wasserwaage an. „Unsere wichtigste Orientierung ist von oben nach unten, aber man braucht auch Platz an den Seiten. Im Kreuz treffen sich Vertikale und Horizontale. Gott durchkreuzt unser Leben. Manchmal kommt das Lot auch ins Schwingen. Das ist gut so, denn Bewegung ist für Kirche unabdingbar“, sagte der scheidende Seelsorger.

Superintendent Menke hielt eine Ansprache

Superintendent Menke zog in seiner Ansprache einen Vergleich mit dem Apostel Paulus, den es nie länger als drei Jahre an einem Ort hielt. Demgegenüber seien 17 Jahre ja fast schon eine Ewigkeit. „Damit will ich aber nicht sagen, dass es nun endlich mal Zeit für euch wird, zu gehen. Aber eine Gemeinde bricht nicht zusammen, wenn sich jemand auf einen neuen Weg macht. Gemeinde bedeutet ja, dass man gemeinsam etwas bewegt“, bekräftigte Dr. Menke.

Im Anschluss an seine Ansprache entpflichtete der Superintendent die beiden Pastoren und gab ihnen den Segen mit auf den Weg. Gemeinsam stimmten die Besucher dann das Lied „Vertraut den neuen Wegen“ an.

Wegbegleiter verteilen gute Wünsche

Kirchenvorstandsvorsitzender Jürgen Bremer und viele andere Wegbegleiter gaben den beiden Seelsorgern die besten Wünsche mit auf den Weg. Nach dem Gottesdienst gab es bei schönstem Spätsommerwetter im Garten noch Gelegenheit, sich bei einem Imbiss persönlich von Annette Baden-Ratz und Christian Ratz zu verabschieden.

Stelle soll wieder besetzt werden

Deren neuer Berufsweg führt an die Weser in die Arbeit mit Taubblinden in Fischbeck und am neurologischen Klinikum in Hessisch-Oldendorf. Die Stelle in Edemissen soll so schnell wie möglich wieder besetzt werden.

Von Nicole Laskowski

Kein Platz blieb am Freitag in der Edemisser Martin-Luther-Kirche frei. Mehr als 300 Verwandte, Freunde und Kollegen nahmen vom Groß Lafferder Pastor Burkhard Kindler Abschied, der Ende August, fünf Tage vor seinem Eintritt in den Ruhestand, plötzlich und unerwartet gestorben war.

08.09.2018

Die Firma BKM Stahl- und Anlagenbau in Berkhöpen gibt es seit mittlerweile 25 Jahren. Aus diesem Anlass waren am Freitag Geschäftskunden eingeladen, um gemeinsam mit den Mitarbeitern einen geselligen Tag zu verbringen – und die beiden Geschäftsführer Bastian Bührig und Stefan Wolff blickten auf das letzte Vierteljahrhundert zurück.

07.09.2018

Der Wipperhof in Edemissen ist als Veranstaltungsort weit über die Grenzen der Gemeinde hinaus bekannt. Das derzeitige Gebäude ist 250 Jahre alt. Interessierte können sich beim Tag des offenen Denkmals informieren.

06.09.2018