Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Abbenser feierten 13. Maibaumfest
Kreis Peine Edemissen Abbenser feierten 13. Maibaumfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:53 08.05.2017
Beim Maibaumfest in Abbensen hatte der Fanfarenzug Plockhorst zum ersten Mal einen Auftritt. Quelle: Gabi Sukopp
Anzeige
Abbensen

Und so genossen bei milden Temperaturen und Sonnenschein viele Besucher bei Bier und Grillgut, bei Maibowle und Kuchen das bunte Programm. Für die Jüngsten gab es mit einer Hüpfburg, einem Glücksrad und Dosenwerfen einiges zu erleben.

Zusätzlich schoss der Schützenverein den Kinderkönig mit der Armbrust aus. Ebenfalls dabei war die Gemeindejugendpflege aus Edemissen - sie betreute den Kinderschminkstand. Bei der Altersgrenze wurde es aber scheinbar nicht so genau genommen: gesichtet wurden auch „Best-Ager“ mit Gesichtsbemalung.

Wie auch in den vergangenen Jahren gab es wieder eine große Tombola - der Hauptpreis war eine Städtereise. Wem das Glück bei der Verlosung hold war - oder wer woanders sein Glück herausfordern wollte, der konnte die Einladung des Ortsrates annehmen und auf den Bürgerpokal schießen.

Die Hauptattraktion des Tages, das Aufstellen des Maibaums, verlief reibungslos und wurde ausdauernd beklatscht. Erstmals dabei war der Fanfarenzug Plockhorst, der mit seiner schmissigen Musik alle Besucher begeisterte. Erst wippte bei den Zuhörern ein Fuß, dann das Knie - und zum Schluss konnte niemand mehr still stehen. Für Begeisterung sorgten auch die Cheerleaders aus Essinghausen mit ihrer Vorführung.

Bis spät in die Nacht sorgte dann DJ Ralph für Stimmung und forderte zum Tanz. Es war zu hören, dass noch eine größere Menge Menschen dieses Angebot ausgiebig nutzten. Damit ist der Wunsch der Altgesellen auf ein erfolgreich verlaufendes Fest mit gutem Wetter und vielen Besuchern eindeutig in Erfüllung gegangen.

su

Großer Schrecken bei den Bewohnern des Seniorenwohnheims „Bei Ottens“ in Eickenrode: Die Einrichtung muss schließen. Bereits zum Ende des Monats kommt das Aus. Der Grund: „Uns hat der Fachkräftemangel voll getroffen“, sagt Heimleiterin Gitta Hornbostel.

06.05.2017
Edemissen Inhaber vermieten „Fricken-Hoff-Räume für Festlichkeiten - Früheres Bauernhaus als Veranstaltungsraum

Der Fricken-Hoff in Wehnsen trägt nicht umsonst die erste Nummer in der 1858 erstellten Häuserliste: Für lange Zeit war er nicht nur der älteste, sondern auch der größte der Wehnser Höfe.

05.05.2017
Edemissen Zukunftswerkstätten arbeiten zusammen - Gemeinsam Nahverkehrs-Problematik angehen

Der Dedenhausener Arbeitskreis „Unser Dorf - Unsere Zukunft“, die Eltzer Ideenwerkstatt und die Zukunftswerkstatt „Wehnsen-Eickenrode-Plockhorst“ arbeiten zusammen. Gemeinsam wollen sie die Verkehrsinfrastruktur für die Einwohner der fünf Dörfer verbessern.

02.05.2017
Anzeige